228,7 mio. euro forderung fur halbleiter startup founder-g

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Halbleiter-Startup Förderung: Das Aachener Startup Black Semiconductor erhĂ€lt 228,7 Millionen Euro vom deutschen Staat zur Entwicklung von leistungsfĂ€higeren, energieeffizienteren Chips mithilfe von Graphen.
  • DocuSign Umsatzwachstum: DocuSigns Umsatz steigt im ersten Quartal 2024 um sieben Prozent auf 709,64 Millionen US-Dollar, verlangsamt sich jedoch im Vergleich zu frĂŒheren Quartalen, wĂ€hrend das Unternehmen ein AktienrĂŒckkaufprogramm ankĂŒndigt und ein KI-Unternehmen ĂŒbernimmt.
  • Equinor und HH2E: Der norwegische Energiekonzern Equinor steht kurz davor, in das deutsche Wasserstoff-Startup HH2E zu investieren, welches ein Projekt im Ostseehafen Lubmin entwickelt, um bis 2030 10 Gigawatt Wasserstoff zu produzieren.
  • Microcaps Serie-A-Finanzierung: Das Schweizer Startup Microcaps erhĂ€lt 9,3 Millionen Franken in einer Serie-A-Finanzierung, um seine ProduktionskapazitĂ€ten fĂŒr ethanolfreie ParfĂŒmperlen zu erhöhen und die wachsende Nachfrage zu decken.
  • N26 Zinspolitik: N26 behĂ€lt die Zinsen fĂŒr ihre Konten trotz einer Zinssenkung durch die EuropĂ€ische Zentralbank auf bis zu 4% p.a. bei, um die aktuelle Wirtschaftslage weiterhin zu beobachten und auf MarktverĂ€nderungen reagieren zu können.
  • Founder-Gehaltsreport 2024: Eine Studie des schwedischen VCs Creandum zeigt, dass GrĂŒndergehĂ€lter in Europa seit dem Vorjahr stabil geblieben sind, wobei mĂ€nnliche GrĂŒnder weiterhin mehr als weibliche GrĂŒnder verdienen, besonders in der Seed-Phase.
  • Startup Factory Köln und Aachen: Die UniversitĂ€t zu Köln und die RWTH Aachen entwickeln zusammen die “Gateway Factory Startup”, um Startups in den Bereichen DeepTech zu fördern und diese bis zu zehn Millionen Euro Fördergelder vom Bundeswirtschaftsministerium zu sichern.
  • Telegram In-App-WĂ€hrung: Telegram fĂŒhrt eine neue In-App-WĂ€hrung namens “Stars” ein, die fĂŒr digitale Produkte in Mini-Apps genutzt und in Telegrams bevorzugte KryptowĂ€hrung Toncoin umgetauscht werden kann, um neue GeschĂ€ftsmodelle fĂŒr seine Nutzer zu ermöglichen.

Du bist nur an spezifischen Formaten des Podcasts interessiert? Kein Problem! Dann abonniere hier die einzelnen FormatkanÀle: Startup News, Investments & Exits, Startup Spotlight 

Über Startup Insider:

Startup Insider ist fest entschlossen, das fĂŒhrende Informationsmedium der deutschsprachigen Startup-Szene zu werden. Mit unseren MedienkanĂ€len – Podcast, Newsletter, Plattform – wollen wir nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterstĂŒtzen.

Alle Infos zu ausgewÀhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

cylib: grote finanzierungsrunde im batterierecycling-sektor

Wie revolutioniert cylib das Batterierecycling? In dieser Episode von “Startup Spotlight” begrĂŒĂŸen wir Gideon Schwich, den COO und MitgrĂŒnder von cylib, und sprechen ĂŒber die beeindruckenden Fortschritte von cylib seit der GrĂŒndung im Jahr 2022. Das Unternehmen aus Aachen hat sich auf das Recycling von Batteriematerialien spezialisiert, indem sie innovative Prozesse entwickelt, die alle Rohstoffe aus Batterien kosteneffizient und umweltfreundlich zurĂŒckgewinnen. In dem GesprĂ€ch geht es hauptsĂ€chlich um die erfolgreiche Finanzierungsrunde ĂŒber 55 Millionen Euro, angefĂŒhrt vom World Fund, Porsche Ventures und unterstĂŒtzt von Bosch Ventures, DeepTech & Climate Fonds, NRW.Venture sowie den bestehenden Investoren Vsquared Ventures, Speedinvest, 10x Founders.

Die Episode beleuchtet außerdem die geostrategischen Vorteile des Recyclings in Europa, die Herausforderungen und PlĂ€ne zur Skalierung des Unternehmens sowie die vielfĂ€ltige Kundengruppe von Automobilherstellern bis hin zu Batterieproduzenten. 

 

Weitere Themen 

  • Recyclingprozess: cylib hat einen innovativen Prozess entwickelt, der alle Rohstoffe aus Batterien zurĂŒckgewinnen kann, darunter auch strategisch wichtige Materialien wie Graphit und Lithium.
  • Marktentwicklung und Bedarf: Der Bedarf an Batterien wird in den nĂ€chsten Jahren stark ansteigen, was auch die Nachfrage nach Recyclinglösungen erhöht.
  • Finanzierungsstrategie: Neben Eigenkapital ist auch die Aufnahme von Fremdkapital geplant, insbesondere fĂŒr den Aufbau von Infrastruktur und Anlagen.
  • ZukunftsplĂ€ne und Expansion: Cylib plant, weiter zu wachsen und international zu expandieren, um die steigende Nachfrage nach Recyclinglösungen weltweit zu bedienen.

Unser heutiger Gast

Dr. Gideon Schwich ist MitgrĂŒnder und COO des Industrieunternehmens cylib, das eine ganzheitliche und nachhaltige Technologie fĂŒr das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien, wie zum Beispiel Elektroautobatterien, anbietet. Der durch langjĂ€hrige Forschung an der RWTH Aachen entwickelte End-to-End-Prozess zeichnet sich durch die effiziente, ressourcen- und klimaschonende RĂŒckgewinnung von Rohstoffen wie Lithium, Graphit, Nickel, Kobalt und Mangan aus Batteriepacks, Schwarzmasse und ProduktionsabfĂ€llen aus. Bevor Gideon cylib mitgrĂŒndete, promovierte er in Produktionstechnik an der RWTH Aachen und leitete das Team Nachhaltigkeit bei umlaut / Accenture. Das inzwischen ĂŒber 60-köpfige Unternehmen wurde 2022 in Aachen von Lilian Schwich (CEO), Paul Sabarny (CTO) und Dr. Gideon Schwich (COO) gegrĂŒndet.

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/gideon-schwich/ 

 

Über cylib

cylib ist ein Unternehmen fĂŒr ganzheitliches und nachhaltiges Batterierecycling. Der durch langjĂ€hrige Forschung an der RWTH Aachen entwickelte End-to-End-Prozess zeichnet sich durch die effiziente, ressourcen- und klimaschonende RĂŒckgewinnung von Rohstoffen wie Lithium, Graphit, Nickel, Kobalt und Mangan aus Batteriepacks, Schwarzmasse oder ProduktionsabfĂ€llen aus. Durch das ZurĂŒckfĂŒhren von nachhaltig gewonnenen SekundĂ€rrohstoffen ermöglicht cylib eine echte Kreislaufwirtschaft und resiliente europĂ€ische Lieferketten.

Website: https://www.cylib.de

 

Du bist nur an spezifischen Formaten des Podcasts interessiert? Kein Problem! Dann abonniere hier die einzelnen FormatkanÀle: Startup News, Investments & Exits, Startup Spotlight 

Über Startup Insider:

Startup Insider ist fest entschlossen, das fĂŒhrende Informationsmedium der deutschsprachigen Startup-Szene zu werden. Mit unseren MedienkanĂ€len – Podcast, Newsletter, Plattform – wollen wir nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterstĂŒtzen.

Alle Infos zu ausgewÀhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

rohstoffhelden aus aachen | deep dive cleantech #82

TatsĂ€chlich gibt es einige Rohstoffhelden in Aachen, aber die Rede ist von Voltfang. Die drei GrĂŒnder (kĂŒrzlich nominiert auf der 30 unter 30 Forbes Liste) haben in wenigen Jahren eines der fĂŒhrenden Speicherunternehmen in Deutschland aufgebaut. Voltfang produziert leistungsstarke Batteriespeicher fĂŒr Gewerbe und Industrie aus gebrauchten Autobatterien. So bleiben die kritischen Rohstoffe mindestens noch einmal 10 Jahre im Einsatz und Importe sowie CO2 können drastisch reduziert werden.

Im Deep Dive Cleantech Podcast spricht CEO David Oudsandji ĂŒber die nĂ€chsten Meilensteine des Unternehmens und auch darĂŒber, wie wichtig seine beiden MitgrĂŒnder Roman und Afshin sind und welche Rolle absolutes Vertrauen in Mitarbeitern und Mitstreiter fĂŒr den Erfolg von Voltfang sind. Außerdem machen wir einen kleinen Abstecher in die Aachener Start-Up bzw. Tech Bubble, von der wir mit Sicherheit noch viel hören werden.