Von Twitter und Myspace inspiriert: noplace erreicht die Spitze des App Stores

Von Twitter und Myspace inspiriert: noplace erreicht die Spitze des App Stores

Die gerade gestartete App noplace, eine Kombination aus Twitter und Myspace, hat die F√ľhrung im US-amerikanischen App Store √ľbernommen, um den sozialen Aspekt in den sozialen Medien wiederzubeleben. User k√∂nnen ihre Pers√∂nlichkeit und Interessen √ľber farbenfrohe und anpassbare Profile ausdr√ľcken. Diese Anpassungsm√∂glichkeiten haben dazu gef√ľhrt, dass die Plattform bereits vor dem offiziellen Start viral ging. Unterst√ľtzt von Investoren wie 776 und Forerunner Ventures, hat noplace in der j√ľngsten Finanzierungsrunde 15 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die Applikation ist kostenlos im App Store verf√ľgbar.

Die neue Social Media App noplace hat bereits 19 Millionen US-Dollar eingesammelt

Die k√ľrzlich auf den Markt gekommene Social Media App noplace ist eine Kombination aus Twitter und Myspace, die jetzt nach dem Launch bereits die Spitzenposition der kostenlosen Apps im US-amerikanischen App Store erobern konnte. Das Hauptziel der App ist es, den sozialen Aspekt in den sozialen Medien wiederzubeleben und den Nutzerinnen und Nutzern zu erm√∂glichen, ihre Pers√∂nlichkeit und Interessen auf vielf√§ltige Weise auszudr√ľcken. noplace bietet eine bunte und anpassbare Plattform, auf der User ihre Profile mit individuellen Farben, Hintergrundbildern und pers√∂nlichen Tags wie Sternzeichen oder Hobbys gestalten k√∂nnen. Diese Anpassungsm√∂glichkeiten haben die App bereits vor ihrem offiziellen Start viral gehen lassen.

Tiffany Zhong, die Gr√ľnderin von noplace, hat bekanntgegeben, dass die sozialen Medien ihrer Meinung nach ihre urspr√ľngliche soziale Komponente weitgehend verloren haben. Sie m√∂chte dies √§ndern, indem sie Echtzeit-Updates und den Aufbau von Gemeinschaften f√∂rdert. User k√∂nnen auf noplace ihren Freundinnen und Freunden folgen sowie Menschen mit √§hnlichen Interessen finden. Der Fokus liegt dabei auf der Authentizit√§t und der individuellen Ausdrucksf√§higkeit, was an die fr√ľhen Tage des Internets und Plattformen wie Myspace erinnert, die mehr Freiheit bei der Profilgestaltung boten.

Ein wesentlicher Aspekt des Erfolgs von noplace sind auch die Finanzierungsrunden, die das Unternehmen durchlaufen hat. Mit der Unterst√ľtzung prominenter Investoren wie 776 und Forerunner Ventures konnte noplace in der j√ľngsten Finanzierungsrunde sogar 15 Millionen US-Dollar einsammeln. Dadurch stieg die Gesamtfinanzierung auf √ľber 19 Millionen US-Dollar. Diese finanziellen Mittel erm√∂glichten es dem Unternehmen, eine robuste und benutzerfreundliche Plattform zu entwickeln und effektiv zu vermarkten.
Die virale Popularit√§t von noplace l√§sst sich auch auf eine strategisch kluge Nutzung sozialer Medien und eine durchdachte Marketingkampagne zur√ľckf√ľhren. Die App steht kostenlos im App Store zur Verf√ľgung und hat aufgrund ihrer einzigartigen Funktionen und ihres nostalgischen Ansatzes schnell eine breite Userbasis gewonnen. Die Nutzerinnen und Nutzer k√∂nnen ihre Musikpr√§ferenzen teilen, aktuelle Aktivit√§ten posten sowie ihre Stimmungen und Interessen zeigen. Dieser Ansatz hebt noplace von anderen sozialen Plattformen ab und spricht insbesondere Personen an, die sich nach mehr Authentizit√§t und Individualit√§t sehnen.

Neben der M√∂glichkeit, Profile individuell anzupassen, bietet noplace eine Reihe von Funktionen, die die soziale Interaktion f√∂rdern. Hier kann beispielsweise eingesehen werden, was Bekannte gerade machen, welche Musik sie h√∂ren oder welche Serien sie schauen. Diese Funktionen sind darauf ausgelegt, das Gemeinschaftsgef√ľhl zu st√§rken und den Usern zu erm√∂glichen, sich auf einer tieferen Ebene zu verbinden.
In der App sehen einige das Potenzial, die Art und Weise, wie wir soziale Medien nutzen, grundlegend zu ver√§ndern. Indem sie den Menschen mehr Kontrolle √ľber ihre Profile gibt und die sozialen Aspekte in den Vordergrund stellt, bietet noplace eine erfrischende Alternative zu den algorithmengetriebenen und werbelastigen Plattformen, die in der heutigen Zeit dominieren.

 

Social Media, Unsplash
Social Media, Unsplash

noplace: neue nummer 1 im app store insider: aleph alpha “

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Die neue App noplace, eine Mischung aus Twitter und Myspace, f√ľhrt den App Store an und will durch anpassbare Profile sowie den Aufbau von Gemeinschaften die soziale Komponente in sozialen Medien wiederbeleben.
  • Aleph Alpha’s Sprachmodelle entt√§uschen Insider, wodurch Beratungsunternehmen die Nutzung meiden; das Unternehmen entwickelt ein neues KI-Betriebssystem, um sich von der Konkurrenz abzusetzen.
  • Das M√ľnchner Unternehmen Cartken erhielt 20,8 Millionen Euro, um seine KI-Plattform f√ľr die Navigation von Transportmitteln in verschiedenen Umgebungen weiterzuentwickeln, die auf kosteng√ľnstige Sensoren und Kameras setzt.
  • Das Startup Sleeperoo, das √úbernachtungen in Schlafw√ľrfeln anbietet, erh√§lt nach der Insolvenz eine zweite Chance durch ein √∂sterreichisches Unternehmertrio, das die Fixkosten senken und die Mitarbeiterzahl begrenzen will.
  • Investitionen in √∂sterreichische Startups sanken im ersten Halbjahr 2024 um fast ein F√ľnftel auf 298 Millionen Euro, trotz gro√üer Finanzierungsrunden von Storyblok und Prewave, w√§hrend die Zahl der Finanzierungsrunden auf den niedrigsten Stand seit 2019 fiel.
  • Nothing stellt am 8. Juli das erste Smartphone der neuen, g√ľnstigeren CMF-Submarke vor; das CMF Phone 1 zeichnet sich durch hohe Anpassungsf√§higkeit aus, indem Nutzer die R√ľckseite austauschen und Zubeh√∂r wie einen Klappst√§nder befestigen k√∂nnen.
  • Der europ√§ische ClimateTech-Sektor w√§chst stark, mit Unternehmen wie Aira, Cylib, Ingrid Capacity und Weev, die ihre Teams erheblich vergr√∂√üert haben und weitere Einstellungen planen.
  • Risikokapitalfirmen haben √ľber 90 Millionen US-Dollar in Projekte investiert, die KI und Blockchain kombinieren, darunter Compute Labs, das sich auf die Tokenisierung von GPUs spezialisiert, und Sentient Labs, das an einer Open-Source-Plattform f√ľr KI-Anwendungen arbeitet.

 

√úber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f√ľr die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine √úbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

cloover & rows: investments & exits – mit caro gabor und ola

Finanzen und Tabellen: Caro Gabor, Mitgr√ľnderin und Managing Partner bei Caesar, und Olaf Jacobi, Managing Partner bei Capnamic, analysieren heute die Finanzierungsrunde von Cloover und Rows.

  • Das Berliner Solar-FinTech Cloover hat in einer Finanzierungsrunde 114 Millionen US-Dollar erhalten, um sein Wachstum in Deutschland zu f√∂rdern. Der Investor Chris Sacca und sein Fonds Lowercarbon Capital sind nun beteiligt, neben den bestehenden Investoren 9900 Capital und QED. Cloover bietet Finanzierungsl√∂sungen f√ľr Handwerksbetriebe, die Solarpaneele, Batteriespeicher und W√§rmepumpen installieren. Zu den Angeboten z√§hlen zinslose Ratenzahlungen, Leasing und Darlehen. Cloover plant, in den n√§chsten zw√∂lf Monaten ein Finanzierungsvolumen von 100 Millionen Euro zu erreichen.
  • Das Berliner Startup Rows, bekannt f√ľr seine Tabellenkalkulations-App, hat in einer Finanzierungsrunde unter der Leitung von Indico Capital Partners 8 Millionen Euro erhalten, mit Beteiligung bestehender Investoren wie Cherry Ventures, Accel und Lakestar. Diese finanziellen Mittel sollen genutzt werden, um die Datenintegration zu verbessern, KI-Funktionen weiterzuentwickeln und die Pr√§senz in den Kernm√§rkten USA, UK und Europa auszubauen.¬†

 

√úber Caro Gabor und Caesar

Dr. Carolin Gabor ist eine erfahrene CEO und FinTech-Unternehmerin sowie Mitgr√ľnderin und General Partner von Caesar Ventures, einer Risikokapitalgesellschaft, die in Technologien investiert, welche die Welt ein bisschen besser machen. Carolin betrachtet sich selbst als eine begeisterte Lernerin mit einer Passion f√ľr Teambuilding und Kundenerfahrung. Zuletzt war sie CEO von Movinx ‚Äď einem globalen Versicherungstechnologie-Startup von Mercedes-Benz und Swiss Re. Davor war sie Co-Founder & Managing Director von finleap, dem gr√∂√üten europ√§ischen Fintech-√Ėkosystem, und war ma√ügeblich an der Entwicklung neuer Gesch√§ftsmodelle beteiligt. Als Expertin f√ľr Skalierungs- und Exit-Strategien hat sie das erfolgreiche Wachstum verschiedener Portfoliounternehmen vorangetrieben. Heute sitzt sie neben ihrer Mitgliedschaft im Digital Finance Forum des Bundesfinanzministeriums in mehreren internationalen Aufsichtsr√§ten. Carolin verbrachte die ersten zehn Jahre ihrer Karriere bei The Boston Consulting Group, promovierte in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der RWTH Aachen und ist Executive Coach. Sie wurde vom Manager Magazin & The Boston Consulting Group als eine der Top 100 Frauen der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet.

Caesar Ventures ist ein Pre-seed VC mit Fokus auf DeepTech, ClimateTech, Digital Health und FinTech.

 

√úber Olaf Jacobi und Capnamic

Olaf ist einer der Managing Partner von Capnamic Ventures und seit 2015 mit dabei. Er bringt √ľber 25 Jahre Erfahrung als Manager, Unternehmer und Investor mit. Zwischen 2007 und 2015 war er Partner und Miteigent√ľmer der Risikokapitalfirma Target Partners. In der Vergangenheit investierte Olaf als Business Angel in aufstrebende Unternehmer im Internet- und IT-Sektor. Von 1999 bis 2007 gr√ľndete und etablierte er mehrere florierende Startups, die zu mehreren erfolgreichen Exits f√ľhrten. Neben seiner beruflichen Laufbahn ist Olaf ein ambitionierter Beachvolleyballer und Surfer.

Capnamic ist einer der f√ľhrenden europ√§ischen Risikokapitalgeber mit Sitz in K√∂ln, Berlin und M√ľnchen. Der VC investiert in herausragende Teams aus dem deutschsprachigen Raum von der Pre-Seed bis zur Series A. Zu den Investments von Capnamic geh√∂ren mehrere Start-ups mit Milliardenbewertungen wie Staffbase oder Lean IX. Alle Portfoliounternehmen k√∂nnen von einem einzigartigen Netzwerk aus globalen Investoren, Industriepartnern und renommierten externen Gr√ľndern sowie von praktischer Unterst√ľtzung, Mentoring und Wissensaustausch profitieren. Das umfangreiche Know-how des Capnamic-Teams basiert auf einer dreistelligen Anzahl von Investments, zahlreichen erfolgreichen Trade Sales und IPOs sowie unz√§hligen unternehmerischen Erfahrungen im Investmentteam. Capnamic wird von J√∂rg Binnenbr√ľcker, Christian Siegele, Olaf Jacobi und Christian Knott als Managing Partner gef√ľhrt.

 

Du bist nur an spezifischen Formaten des Podcasts interessiert? Kein Problem! Dann abonniere hier die einzelnen Formatkanäle: Startup News, Investments & Exits, Startup Spotlight 

√úber Startup Insider:

Startup Insider ist fest entschlossen, das f√ľhrende Informationsmedium der deutschsprachigen Startup-Szene zu werden. Mit unseren Medienkan√§len – Podcast, Newsletter, Plattform – wollen wir nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterst√ľtzen.

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

ai, game emulators, and hands on with the new ipad pro on th

Looking to the future of AI, delving into the past with emulators on the App Store, and diving into the present with the new iPad Pro now that it and the iPad Air are in users’ hands.

Contact your hosts

Sponsored by:

LINKS FROM THE SHOW:

“Crush” ad

iOS 17.5

Accessibility

Emulators

iPads

Support the show:

Support the show on Patreon or Apple Podcasts to get ad-free episodes every week, access to our private Discord channel, and early release of the show! We would also appreciate a 5-star rating and review in Apple Podcasts

More AppleInsider podcasts

Tune in to our HomeKit Insider podcast covering the latest news, products, apps and everything HomeKit related. Subscribe in Apple Podcasts, Overcast, or just search for HomeKit Insider wherever you get your podcasts.

Subscribe and listen to our AppleInsider Daily podcast for the latest Apple news Monday through Friday. You can find it on Apple Podcasts, Overcast, or anywhere you listen to podcasts.

Podcast artwork from Basic Apple Guy. Download the free wallpaper pack here.

Those interested in sponsoring the show can reach out to us at: advertising@appleinsider.com

  • (00:00) – Intro
  • (00:44) – iPad Pro breakdown
  • (04:22) – AI iPad
  • (12:40) – Google I/O
  • (17:28) – Accessibility
  • (22:34) – Crush and Uncrush
  • (36:21) – Emulators everywhere
  • (46:11) – Hands On iPad Pro
  • (01:02:45) – Nanotexture


‚ėÖ Support this podcast on Patreon ‚ėÖ