g42: microsoft investiert 1,5 milliarden us-dollar klimasc

Heute u. A. mit diesen Themen:

  • Microsofts Investition: Microsoft hat 1,5 Milliarden US-Dollar in den KI-Konzern G42 aus Abu Dhabi investiert, um gemeinsam fortschrittliche KI-Technologien in den Nahen Osten, Zentralasien und Afrika zu bringen.
  • Finmid Finanzierung: Das Berliner Startup Finmid hat 35 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierungsrunde erhalten, um sein Produktangebot zu erweitern und neue Märkte zu erschließen.
  • Cozero Finanzierung: Das Berliner ClimateTech-Unternehmen Cozero hat 6,5 Millionen Euro für die internationale Expansion und die Weiterentwicklung seiner Klima-ERP-Lösung erhalten.
  • Bcomp Series-C: Das Schweizer Unternehmen Bcomp hat 37,6 Millionen Euro in einer Finanzierungsrunde eingeworben, um die Produktion von Naturfaserverbundwerkstoffen auszubauen und in neue Märkte einzutreten.
  • Möglicher Rückzug von Getir: Getir, ein türkischer Lieferdienst, erwägt aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten einen weitgehenden Rückzug aus internationalen Märkten.
  • Klimaschutzgesetz und Solarpaket: Deutschland hat ein erweitertes Klimaschutzgesetz und ein Solarpaket beschlossen, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu beschleunigen und bürokratische Hürden zu verringern.
  • Kooperation mit China im Bereich autonomes Fahren: Deutschland und China haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, um bei der Entwicklung und Standardisierung des automatisierten und vernetzten Fahrens zusammenzuarbeiten.
  • Meta setzt Threads in der Türkei aus: Meta wird seine Plattform Threads in der Türkei vorübergehend abschalten, um einer Verfügung der türkischen Wettbewerbsbehörde nachzukommen.

—–

Du bist nur an spezifischen Formaten des Podcasts interessiert? Kein Problem! Dann abonniere hier die einzelnen Formatkanäle: Startup News, Investments & Exits, Startup Spotlight 

 

Über Startup Insider: 

Startup Insider ist fest entschlossen, das führende Informationsmedium der deutschsprachigen Startup-Szene zu werden. Mit unseren Medienkanälen – Podcast, Newsletter, Plattform – wollen wir nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterstützen.

Die Startup Insider Plattform: 

Das Ziel der Plattform ist es, Dreh- und Angelpunkt für die deutschsprachige Startup-Welt zu werden. Von einer umfassenden Datenbank mit detaillierten Profilen von Startups, Investoren und Branchenführern bis hin zu einem Eventkalender, Jobbörse, Podcast-Archiv und mehr. Hier findest Du alles zum Thema Startups.

Erstelle hier Dein öffentliches Startup-Profil auf der Plattform.

Erstelle hier Dein öffentliches Investoren-Profil auf der Plattform.

Lade hier Deine Pressemitteilung auf der Plattform hoch.

Weitere Links: 

Deine Zielgruppen sind Startups, Scale-Ups, Investoren sowie Startup- und Tech-Enthusiasten? Dann lade Dir hier unsere Preislisten für potenzielle Werbemöglichkeiten mit Startup Insider herunter.

Wenn Du nichts Wichtiges aus der Startup-Welt verpassen möchtest, dann melde Dich hier für unseren täglichen Newsletter mit über 20.000 Abonnenten an.

Du möchtest über spezifische Themen wie Startup-Investments, Blockchain und FinTech auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere hier unsere themenspezifischen Newsletter.

Du bist ein Startup auf der Suche nach Investoren oder ein Investor auf der Suche nach Startups? Dann schau Dir hier unseren Matchmaking-Newsletter “Angels meet Startups” an.

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

 

P.S.: Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

g#1 das verdient ein kinderarzt #gesundheitszone

Shownotes

Das ist die erste Folge des Gesundheitszone Podcasts, den meine Frau Katrin und ihre Freundin Jessica gestartet haben. In den ersten 2-3 Folgen unterstütze ich noch bei der Aufnahme und dann machen die beiden alleine weiter mit Gästen aus der Gesundheitsindustrie und mit regelmäßigen Updates aus dem Drama des Arztalltags. Es ist viel trauriger als sich das viele vorstellen können. Viel Spass dabei.

Start Podcastinhalt

In diesem Teil unseres Podcasts “Gesundheitszone” sprechen wir, die Kinderärztinnen Jessica und Katrin, zusammen mit dem Moderator Alexander Graf über die Herausforderungen und Lösungen in der ambulanten Kinderversorgung. Wir bieten Einblicke in die Funktionsweise unserer Kinderarztpraxis, die finanziellen Aspekte wie unser Einkommen und die Abrechnung mit Krankenkassen sowie die Komplexität bei der Übernahme einer Praxis, da ein Arztsitz erworben werden muss. Trotz unserer ethischen Verpflichtung und unserem eigenen Anspruch zur bestmöglichen Behandlung von Kindern betonen wir die finanziellen Hürden im Zusammenhang mit der Abrechnung über Krankenkassen, der zunehmenden Kosten für Abrechnungsverwaltungssysteme und der Digitalisierung.

Der zunehmende administrative Aufwand in unseren Arztpraxen und die unzureichende Vergütung für ausführliche Beratung und Betreuung unserer Patienten werden ebenfalls thematisiert. Besorgte Eltern und der zunehmende Trend, Gesundheitsinformationen im Internet zu recherchieren, werden als Einflussfaktoren auf die Zunahme an Beratungsgesprächen diskutiert. Die Diskussion verdeutlicht den Druck, unter dem wir Kinderärzte stehen, da unsere investierte Zeit und Arbeit oft nicht angemessen entlohnt werden.

Die Knappheit an Ärzten und Pflegepersonal in Kliniken und auch bei Nachfolgern in Praxen sowie die Finanzierung im Gesundheitswesen werden als Herausforderungen genannt. Die Möglichkeit von privaten Zusatzleistungen (sogenannte IGEL Leistungen) in der Kindermedizin im Vergleich zu anderen Bereichen wird ebenfalls erörtert.
Abschließend sprechen wir über die weitere Planung unseres Podcasts, beispielsweise durch die Einladung von Gästen aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens, um den Austausch und das Verständnis unter den Akteuren zu fördern. Es wird betont, dass die Bedürfnisse von Kindern und Eltern zentral stehen sollen, um eine qualitativ hochwertige Versorgung sicherzustellen.

Link zum neuen Podcast: http://www.gesundheitszone.info
Mail an die Hosts: team@gesundheitszone.info

Partner der Folge: Erforsche die Zukunft des HR-Managements mit der Studie „HR Trends – die Zukunft der Personalarbeit“ von Sage. Jetzt kostenfrei erhältlich unter https://www.sage.de/hr. Entdecke die wichtigsten Insights und Trends für HR-Verantwortliche und Führungskräfte.

Community: https://kassenzone.de/discord
Feedback zum Podcast? Mail an alex@kassenzone.de
Disclaimer: https://www.kassenzone.de/disclaimer/

Kassenzone” wird vermarktet von Podstars by OMR. Du möchtest in “Kassenzone” werben? Dann hier entlang.

Alexander Graf:
https://www.linkedin.com/in/alexandergraf/
https://twitter.com/supergraf

Youtube: https://www.youtube.com/c/KassenzoneDe/
Blog: https://www.kassenzone.de/
E-Commerce Buch: https://www.amazon.de/gp/product/3866413076/

#95 building a global brand mit lili radu i systeme statt zi

Shownotes

Im “Catchup” führt Lea ein Selbstgespräch darüber, was man tun kann, wenn man das Gefühl hat, bei etwas nichts mehr bewirken oder tun zu können.

Im “Deep dive” ist Lili Radu zu Gast, die Gründerin des Fashion Labels VeeCollective. Mit Lea spricht sie darüber, wie es dazu kam, dass sie als erste Deutsche eine exklusive Linie für Apple designen und mit Gwyneth Paltrow eine Kollaboration eingehen konnte. Wie positioniere ich meine Marke durch Fashion Influencer und warum ist die Platzierung in den richtigen Läden fürs Marketing und den Aufbau einer globalen Marke so wichtig?”

Bei “Was bewegt uns” erklärt Lea, warum es sinnvoller ist, sich ein eigenes für sich erfolgreiches System aufzubauen, anstatt das Leben nur nach Zielen auszurichten.

In der Kategorie “Empfehlung der Woche” spricht sie über die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Müllabfuhr in der deutschen Bürokratie, und darüber, wie auch wir alle den bürokratischen Klotz am Bein loswerden.

Hier findet ihr unsere aktuellen Werbepartner
Du möchtest in „Fast & Curious“ werben? Dann hier entlang!

daten & ki: wie digitale technologien die leistungsfahigkeit

Egal, ob Energieversorgung, Bereitstellung kritischer Infrastruktur oder Klimaschutz – aktuelle Zukunftsaufgaben hängen zu einem wesentlichen Teil von einem starken Staat und einer leistungsfähigen öffentlichen Verwaltung ab. Zentral ist dabei die Digitalisierung der Verwaltung. Sie gilt gleichzeitig auch als ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Besonders großes Potenzial bieten die Nutzung und Analyse von Daten sowie generative KI. Thomas Weber, Partner bei McKinsey, erklärt, welche Anwendungsbereiche es gibt, wie Best-Practice-Beispiele aussehen und wie der öffentliche Sektor mit den einhergehenden Risiken umgehen sollte.

See www.mckinsey.com/privacy-policy for privacy information

ai act vom eu-parlament verabschiedet lemon.markets starte

Heute u. A. mit diesen Themen:

  • Das EU-Parlament hat den AI Act verabschiedet, um den Einsatz von KI europaweit zu regulieren, mit besonderem Fokus auf Hochrisiko-Anwendungen und klaren Verboten für bestimmte Bereiche.
  • Das Berliner FinTech-Unternehmen lemon.markets hat in Zusammenarbeit mit großen Banken seine Brokerage-as-a-Service-Plattform gestartet, die Finanzdienstleistern den Wertpapierhandel erleichtern soll.
  • NeoTaste, eine Plattform für die digitale Vernetzung von Restaurants und Kunden, hat 21 Millionen Euro in einer Series-A-Finanzierung erhalten und plant internationale Expansion sowie die Entwicklung neuer App-Funktionen.
  • Kununu will nach einem Urteil, das die Nennung von Klarnamen fordert, zum Schutz der Anonymität der Nutzer bis zur höchsten Instanz kämpfen.
  • Der Startup-Verband fordert nach der Verabschiedung des Entwurfs für ein Bürokratieentlastungsgesetz durch das Bundeskabinett weitere Maßnahmen zum Bürokratieabbau in Deutschland.
  • Wunderkarten.de konnte durch eine übertragende Sanierung im Insolvenzverfahren an einen strategischen Investor verkauft werden, was die Fortführung des Unternehmens sichert.
  • Necture hat in einer Series-A-Finanzierungsrunde 7 Millionen Euro gesammelt, um die Umstellung von Firmenflotten auf Elektrofahrzeuge zu beschleunigen.
  • Europäische Solarunternehmen wehren sich gegen befürchtete EU-Strafzölle auf chinesische Solarmodule, die negative Folgen für die Branche haben könnten.

 

💡 Bereit für maximale Sichtbarkeit in der Startup-Szene? Unsere Kanäle – Podcasts, Newsletter sowie unsere große Plattform – bieten hervorragende Werbemöglichkeiten! Fordere jetzt unsere Mediadaten an.

 

Über Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal für die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine Übersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Werde Teil unserer Community und das erwartet dich:

✅ Besuche unsere einzigartige Plattform mit allen Informationen, Akteuren und Unternehmen der deutschen Startup-Szene. 

✅ Abonniere unseren täglichen Startup-Newsletter mit über 25.000 begeisterten Abonnenten: Hier findest Du eine Übersicht.

✅ Unser großes Jobboard mit über 5.000 aktuellen Job-Openings

✅ Fragen/Anmerkungen an die Redaktion? Sende eine E-Mail an redaktion@startup-insider.com

✅ Download Mediadaten und Preislisten für Startup Insider hier. !

✅ Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

✅ Lege noch heute Dein kostenloses Profil auf unserer großen Startup-Plattform an. Hier geht es zur Anmeldung.

→ Lust auf mehr Podcast? Hier findest du unser Verzeichnis mit den top 100 internationalen Startups- und Tech-Podcasts 🎤

Hier geht’s zu unserem Startup Insider News Kanal.

100% recycelbare verpackungen – traum oder wirklichkeit? i d

Die EU will Verpackungen den Kampf ansagen. Dazu hat es eine vorläufige politische Einigung über einen Vorschlag für eine Verordnung über Verpackungen und Verpackungsabfälle erzielt.

Konkret bedeutet dies, Verpackungen müssen wiederverwendbar und recycelbar werden. So einfach ist das aber gar nicht, denn Verpackungsunternehmen wissen oft gar nicht, was in ihren zehntausenden von Verpackungen alles drin ist an Klebstoffen oder toxischen Materialien. Genau das ändert das Start Up Recycda aus Freiburg mit seiner Software. Damit können Unternehmen einfach herausfinden, wie ihre Verpackungen zusammengesetzt sind und wie sie optimiert werden können, um länderspezifische Gesetzeslagen und Abfallmanagementsysteme einzuhalten bzw. eine 100% Recyclefähigkeit zu erreichen.

Wie die Software as a Service im Details funktioniert und wie es ist, als Frau in einer männerdominierten Branche unterwegs zu sein, darüber spricht Gründerin Vivian Loftin von Recycda mit Doreen Rietentiet.