rebuy : wie funktioniert der recommerce-markt (noch)? | #un

Shownotes

C-LEVEL INTERVIEW | Waren gebraucht zu kaufen und verkaufen, ist nicht nur fĂŒr den Geldbeutel gut, sondern auch fĂŒr die Umwelt. Im Bereich Medien und Consumer Electronics ist hier rebuy seit Langem ein essentieller Player. Deren CEO Philipp Gattner erzĂ€hlt uns im Interview, wie rebuys An- und Verkaufsmodell funktioniert, warum Automatisierung und kĂŒnstliche Intelligenz auch im Recommerce-Markt immer wichtiger werden und wieso er in dieser Branche enormes Potential fĂŒr die Zukunft sieht.

Du erfĂ€hrst…


wieviel Umsatz rebuy aktuell macht


wie der Grading-Prozess von rebuy funktioniert


ob das GeschÀftsmodell von rebuy auch dezentral eingesetzt werden kann


welcher Medientyp am meisten Umsatz bringt


warum rebuy keine Kleidung verkauft


wieso Philipp die Zukunft fĂŒr den Gebrauchtmarkt optimistisch sieht


ob rebuy in Zukunft mehr KI einsetzen möchte


weshalb fĂŒr Philipp der Börsengang nicht dringend ist

Diese Episode dreht sich schwerpunktmĂ€ĂŸig um Unternehmertum: Denn getreu dem digital kompakt Motto “Lerne von den Besten” trifft sich Joel in freudiger RegelmĂ€ĂŸigkeit mit den erfolgreichsten Unternehmer:innen aus der Startup- und Digitalwirtschaft. Egal ob Scale-up, Soonicorn, Unicorn oder erfolgreicher MittelstĂ€ndler – in unseren Episoden zu Unternehmertum lassen dich die Besten hinter ihre Kulissen blicken und nehmen dich mit auf eine Reise zur Strategie, Entstehung und Entwicklung ihrer Firmen.

__________________________

||||| PERSONEN |||||

đŸ‘€ Joel Kaczmarek, GeschĂ€ftsfĂŒhrer digital kompakt
đŸ‘€ Philipp Gattner, CEO ReBuy

__________________________

||||| SPONSOREN |||||

đŸ”„ [Übersicht](https://www.digitalkompakt.de/sponsoren/) aller Sponsoren

__________________________

||||| KAPITEL |||||

(00:00:00) Vorstellung und EinfĂŒhrung ins Thema

(00:07:49) LĂ€sst sich rebuy’s GeschĂ€ftsmodell dezentralisieren?

(00:13:10) Wohin wird sich der Gebrauchtmarkt entwickeln?

(00:18:15) KI und andere Zukunfts-Strategien

__________________________

||||| WIR |||||

💛 [Mehr](https://lnk.to/dkompakt) tolle Sachen von uns

đŸ‘„ Wir von digital kompakt bemĂŒhen uns um die Verwendung einer geschlechtsneutralen Sprache. In FĂ€llen, in denen dies nicht gelingt, gelten sĂ€mtliche Personenbezeichnungen fĂŒr alle Geschlechter.

#44 mit ki, digital twins & kreislaufwirtschaft an die gebau

Hier ist was zu holen: Der Footprint von GebĂ€uden ist enorm. Alles, was Du als Nachhaltigkeitsmanager darĂŒber wissen musst.

Wer sich professionell mit Nachhaltigkeit beschÀftigt, kommt an dieser Branche nicht vorbei: Der Bau und Wohnbereich. Einerseits fallen hier ganze 40 % der globalen Emissionen an. Andererseits haben hier AnsÀtze wie Digitalisierung, KI, der digitale Zwilling und Kreislaufwirtschaft enorme Wirkung.

Was gesellschaftliche Mehrheiten, unternehmerische Initiative und die richtigen Technologien bewegen können, diskutieren in dieser Podcast-Folge die GĂ€ste Karin BĂŒhrer vom Verband der Generalunternehmer Schweiz und Johann Rumpl, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von EAM Swiss, mit Podcast Host Zackes Brustik.

Nicht zuletzt ist das Thema fĂŒr jeden Nachhaltigkeitsmanager relevant, der fĂŒr das Unternehmen die GebĂ€udeemissionen reduzieren will und Transparenz fĂŒr den Nachhaltigkeitsbericht braucht.

Die durchgĂ€ngige Digitalisierung ist hierfĂŒr essenziell – von Smart Metering ĂŒber einheitliche Datenerfassung bis zur ESG-Software. Allerdings mĂŒssen oft noch Legacy-Systeme und heterogene Datenquellen integriert werden. Mithilfe eines digitalen Zwillings können GebĂ€ude aber kĂŒnftig bis ins Detail digital abgebildet und optimiert werden.

Im GesprĂ€ch mit Karin und Johan wird klar, dass nachhaltiges Bauen von vielen Ebenen abhĂ€ngt – von BIM (Building Information Modeling) ĂŒber Kreislaufwirtschaft, den geeigneten politischen Rahmenbedingungen und Anreizsystemen. Nicht zuletzt ist auch vom Willen der Gesellschaft, weitreichende Gesetze mitzutragen. Daher ist Blick in die Schweiz fĂŒr dieses Thema besonders spannend, denn hier wurde per Volksentscheid der FlĂ€chenfraß gestoppt.

Über Karin BĂŒhrer:
Karin BĂŒhrer ist GeschĂ€ftsfĂŒhrerin bei Entwicklung Schweiz, dem Branchenverband Schweizer Generalunternehmer. Seit zwei Jahrzehnten arbeitet sie an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Über Johann Rumpl:
Johan Rumpl ist GeschĂ€ftsfĂŒhrer von EAM Swiss International – ein Spezialist fĂŒr Instandhaltung und Servicemanagement und IBM Partner.

[Anzeige] IBM unterstĂŒtzt meinen Podcast als Werbepartner.
IBM Maximo unterstĂŒtzt Unternehmen beim nachhaltigen Management ihrer Assets. Erfahre, wie zum Beispiel Sund & BĂŠlt den Lebenszyklus von Europas grĂ¶ĂŸter HĂ€ngebrĂŒcke dank digitalisiertem Management um 100 Jahre verlĂ€ngert. Alles ĂŒber die IBM Maximo Application Suite auf LinkedIn von Specialist Oliver Gahr oder unter dem folgenden Link:

🔗 https://ibm.biz/SustainableAssetManagement

🔗 https://www.linkedin.com/in/sustainability-expert-oliver-gahr/

Über Zackes Brustik, Host & Produzent des Podcasts Gewinne Zukunft:
Zackes beleuchtet als Keynote Speaker, Podcast Host & Moderator das Wissen und die Taktiken und unternehmerische Strategien der Nachhaltigkeitspioniere. Nach ĂŒber 1000 Interviews hat er ĂŒber 100 Erfolgsgeschichten von unternehmerischen Nachhaltigkeitspionieren gesammelt und die fĂŒnf entscheidenden Schritte dahinter ausgemacht.

Folge Zackes auf LinkedIn, um mehr zu erfahren:
https://www.linkedin.com/in/moderator-zackes-brustik/

🔗 https://www.linkedin.com/in/moderator-zackes-brustik/

Buche Zackes Brustik als Keynote Speaker: booking@zackes.com

wirtschaft neu gedacht: munchner startups und die kreislaufw

Resilient, souverĂ€n und zugleich umweltfreundlich – so stellen sich viele die Wirtschaft der Zukunft vor. Die Zauberformel, die dies alles möglich machen soll, trĂ€gt den Namen Kreislaufwirtschaft. Und auf dem Vierten Spitzentreffen der Allianz fĂŒr Transformation in Berlin bekannten sich die Spitzen der deutschen Politik und Wirtschaft zum Konzept der Kreislaufwirtschaft.

Zudem kĂŒndigte der Kanzler an, dass die Bundesregierung sehr bald eine Nationale Kreislaufwirtschafts-Strategie auf den Weg bringen werde. Die Mitglieder der Allianz haben sich im Rahmen des Spitzentreffens zudem in einem KommuniquĂ© darauf verstĂ€ndigt, gemeinsam die Kreislaufwirtschaft in Deutschland systematisch zu stĂ€rken.

Die konkrete Entwicklung und Umsetzung von Lösungen zur
Kreislaufwirtschaft ĂŒbernehmen in Deutschland aktuell vor allem Startups. Vier davon stellen wir in dieser Episode aufĂŒhrlich vor: Hopfon, Tozero, Hey Circle und Koorvi.

Außerdem nehmen wir in dieser Episode den Berliner VC Atlantic Labs genauer unter die Lupe. Von Christophe Maire gegrĂŒndet, einem der Pioniere der innovationsgetriebenen Digitalwirtschaft in Berlin, unterstĂŒtzt der Investor „außergewöhnliche, erfolgsorientierte GrĂŒnderInnen, die etwas bewirken wollen”.

Alle im Podcast erwĂ€hnten Links findest Du ĂŒbrigens im Artikel zur Folge: ⁠⁠⁠⁠⁠https://www.munich-startup.de/97766/podcast-kreislaufwirtschaft/

———-

Mehr Infos zur MĂŒnchner Startup-Welt findest Du natĂŒrlich regelmĂ€ĂŸig auf unserem News-Portal: ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠https://www.munich-startup.de/⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠

Übrigens: Je nachdem, welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natĂŒrlich auch ĂŒber Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr.

secontrade und das recycling von sekundarrohstoffen

Kreislaufwirtschaft ist ein Konzept, auf das immer mehr Branchen in großem Stil setzen. Besonders wichtig ist das Wiederverwenden von SekundĂ€rrohstoffen, um beispielsweise die Baubranche nachhaltiger zu machen. Eine Firma, die hierbei unterstĂŒtzt, ist Secontrade aus Wien.

Zu Gast im Podcast ist Brigitte Reich, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von Secontrade. Die Themen:

– Die Vermittlungsplattform von Secontrade

– SekundĂ€rrohstoffe und wieso sie Nachhaltigkeit wichtig sind

– Welche Materialien auf der Plattform der Firma im Umschlag sind

– Wie SekundĂ€rrohstoffe in der Baubranche zum Einsatz kommen

– SekundĂ€rrohstoffe in der Elektronikbranche

– Das Recycling von Batterien

Wenn dir diese Folge gefallen hat, lass uns doch vier, fĂŒnf Sterne als Bewertung da und folge dem Podcast auf Spotify, Apple Music und Co. FĂŒr Anregungen, Kritik, Feedback oder WĂŒnsche zu kĂŒnftigen GĂ€sten schick uns jederzeit gerne eine Mail an ⁠⁠⁠feedback@trendingtopics.at⁠⁠⁠⁠⁠.

Send in a voice message: https://podcasters.spotify.com/pod/show/trending-topics/message