rosa li – wild wonder (as seen on shark tank )

The kombucha category grew from $1 million in sales in 2014 to $1.8 billion in 2019. Between being positioned as a better-for-you soda alternative, and the large marketing spend, it’s no wonder kombucha quickly skyrocketed in popularity. But the problem with kombucha is that the flavor is polarizing. For example, Mark Cuban is simply not a fan. To fill this gap, other probiotic drinks fought to capture market share. When today’s guest, Rosa Li, founder of wildwonder, appeared on Shark Tank, the big fruit flavors combined with the pre and probiotics, packed into a can, was a hit. Kombucha skeptic Mark Cuban gulped down the entire drink. Wildwonder is the world’s first sparkling prebiotic & probiotic beverage for gut health. It tastes more like a fresh juice than a fermented drink. Today, we chat with Rosa about:

🩈 Why she left her prestigious finance job to start a consumer packaged good company

🩈 The importance of diversifying everything

🩈 How her Shark Tank appearance couldn’t have worked out more perfectly

blue farm mit neuem haferdrinkpulver “barista oat base” auf dem markt (vegan f

In der Mittagsfolge begrĂŒĂŸen wir heute Philip von Have, CEO und Co-Founder von Blue Farm Bio, und sprechen mit ihm ĂŒber die allgemeine Vision von Blue Farm und das neue Haferdrinkpulver “Barista Oat Base”.

Blue Farm Bio bietet pflanzliche Milchprodukte in Pulverform an. Das Startup verzichtet dabei auf Wasser und verkauft nur die fermentierte Pflanzenbase. Dies ermöglicht, 8L Pflanzenmilch direkt an den Endkunden zu liefern. Die Produkte sind alle vegan, laktosefrei und der Zuckergehalt sowie die Zutaten sind auf ein Minimum reduziert. Zudem spart jede Packung nach eigenen Angaben knapp 90 % MĂŒll und 5 kg CO2. Das Unternehmen setzt hauptsĂ€chlich auf den Online-Vertrieb und bietet ein praktisches Milch-Abo an. Es ist aber auch im Quick Commerce bei Anbietern wie Alpakas und Flaschenpost erhĂ€ltlich. Das Sortiment ist auch in der Bio Company und bald in ausgewĂ€hlten Filialen der Rewe Nord zu finden. Das Startup hat bereits 3 Millionen Euro unter der FĂŒhrung von Zintinus Capital, der Familienholding HGDF sowie Übermorgen Ventures eingesammelt. Blue Farm Bio wurde im Jahr 2019 von Katia Pott und Philip von Have in Berlin gegrĂŒndet.

✍ Du kannst dein Startup auf Startup-Insider noch nicht finden? Hier geht es zur Registrierung.

swiss kombucha company: trendgetrank fur die schweiz

GrĂŒnderin Gina Steinhauser will den GetrĂ€nkemarkt erobern.
In der neuen Folge der Handelszeitung Startup-Serie «upbeat» sprechen wir mit Gina Steinhauser. Sie arbeitet beim Startup Swiss Kombucha Company und verkauft inzwischen an manchen Tagen Tausende Flaschen am Tag. Begonnen hat alles in ihrer KĂŒche. Der upbeat-Podcast ist Teil einer 360-Grad Serie – mehr Infos zu Swiss Kombucha Company finden Sie unter handelszeitung.ch/upbeat.


Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Wiener Startup Arkeon erhĂ€lt ĂŒber 6,5 Mio. Euro fĂŒr die Verwertung von CO2 in Lebensmittel

Wiener Startup Arkeon erhĂ€lt ĂŒber 6,5 Mio. Euro fĂŒr die Verwertung von CO2 in Lebensmittel

Der Startup Insider Podcast informiert von Montag bis Sonntag bis zu viermal am Tag ĂŒber die aktuellen Nachrichten, Trends und Investments aus der Wirtschaft, Digital- und Startup-Szene. Damit bildet Startup Insider das tĂ€gliche Must Have/Must Listen fĂŒr die Startup-Welt.

Thema der heutigen Folge

Kurze Hinweise vorab
Zum Startup Insider Podcast kommst Du hier ĂŒber unsere Plattform.
WunschgĂ€ste fĂŒr den Startup Insider Podcast bitte hier in die Kommentare schreiben.

In der heutigen Folge geht es u.a. um

Interview mit Gregor Tegl, CEO von Arkeon Biotechnologies
In der Nachmittagsfolge sprechen wir mit Gregor Tegl, CEO von Arkeon Biotechnologies. Das in Wien ansÀssige Unternehmen hat in einer neuen Finanzierungsrunde mehr als 6,5 Millionen Euro erhalten.
Arkeon hat es sich zur Aufgabe gemacht, das nachhaltigste, nahrhafteste und ethischste Lebensmittelsystem zu schaffen und wandelt dafĂŒr anorganisches CO2 in organische Proteine um. Im Mittelpunkt der Arbeit des Startups steht dabei die Mikrobe Archaeen, mit der und der Hilfe von Gasfermentation CO2 in AminosĂ€uren umgewandelt wird. Das fĂŒr den Prozess notwendige CO2 erhĂ€lt das Startup eigenen Angaben nach durch Kohlenstoffabscheidung, also CO2-Capture-Technologie direkt aus der Industrie. Durch Fermentation, auch als Bioprozess bezeichnet, wird die Mikrobe Archaeen gezĂŒchtet. In einem einstufigen Gasfermantitationsprozess produzieren diese Mikroben dann aus CO2 alle 20 AminosĂ€uren, so das Startup, die Basis von Proteinen. Diese Zutaten können dann in weiterer Folge fĂŒr die Produktion verschiedener Lebensmittel verwendet werden.
An der Finanzierungsrunde hat sich Blue Horizon beteiligt, ein VC, der bereits mehrere Investitionen in Fermentationsunternehmen getĂ€tigt hat. Außerdem waren Square One Foods, Synthesis Capital und ReGen Ventures an der Runde beteiligt.
One more thing wird prĂ€sentiert von Sastrify – Die smarte Lösung fĂŒr das Management eurer Software-VertrĂ€ge. Erhaltet jetzt eine kostenlose Analyse eurer SaaS Tools und alle weiteren Informationen unter
www.sastrify.com/insider.

Viel Spaß dabei!

____

Unser heutiger Gast
Gregor hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in Biochemie und Biotechnologie und ist stĂ€ndig auf der Suche nach neuen Technologien, die das Potenzial haben, die Art und Weise, wie wir die natĂŒrlichen Ressourcen unseres Planeten nutzen, zu revolutionieren.

Nach seinem Doktorat an der UniversitĂ€t fĂŒr Bodenkultur Wien setzte er sein Engagement fĂŒr die Umweltbiotechnologie an der University of British Columbia in Vancouver, Kanada, fort und erforschte die Verwendung von Enzymen als grĂŒne Katalysatoren, die toxische Chemikalien bei der Synthese von BiomolekĂŒlen ersetzen können.

Seine Leidenschaft fĂŒr Lebensmittel und nachhaltige ErnĂ€hrung entfachte eine mehr als fĂŒnf Jahre dauernde Reise zur Erforschung von Mikroben zur Herstellung von NĂ€hrstoffen und Lebensmittelzutaten der nĂ€chsten Generation. Gregors wissenschaftliche Entdeckungsreise fĂŒhrte zu einer völlig neuen Methode zur Herstellung alternativer Proteine mit Hilfe von CO2 – ohne jegliche landwirtschaftliche FlĂ€chennutzung.

Gregor wurde mit dem Wissen Schaf[f]t Zukunft Preis ausgezeichnet und erhielt das Erwin-Schrödinger-Stipendium des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF).

Hier findest du Gregor Tegl auf LinkedIn.

Über Arkeon
Arkeon hat es sich zur Aufgabe gemacht, das nachhaltigste, nahrhafteste und ethischste Lebensmittelsystem zu schaffen und wandelt dafĂŒr anorganisches CO2 in organische Proteine um. Im Mittelpunkt der Arbeit des Startups steht dabei die Mikrobe Archaeen, mit der und der Hilfe von Gasfermentation CO2 in AminosĂ€uren umgewandelt wird. Das fĂŒr den Prozess notwendige CO2 erhĂ€lt das Startup eigenen Angaben nach durch Kohlenstoffabscheidung, also CO2-Capture-Technologie direkt aus der Industrie. Durch Fermentation, auch als Bioprozess bezeichnet, wird die Mikrobe Archaeen gezĂŒchtet. In einem einstufigen Gasfermantitationsprozess produzieren diese Mikroben dann aus CO2 alle 20 AminosĂ€uren, so das Startup, die Basis von Proteinen. Diese Zutaten können dann in weiterer Folge fĂŒr die Produktion verschiedener Lebensmittel verwendet werden.

FĂŒr wen ist diese Podcastfolge relevant?
Dieser Podcast könnte fĂŒr Investoren, Unternehmer, Startups, Unternehmen im Bereich Lebensmittel, Wissenschaftler und alle, die sich fĂŒr nachhaltige Lösungen interessieren, interessant sein.

Über den Host der heutigen Folge:
Jan Thomas (Gründer & CEO von Startup Insider) ist seit über 10 Jahren von
der Startup-Szene infiziert. Vor der Gründung von Startup Insider war er Inhaber
einer Medienagentur in Frankfurt am Main, Herausgeber der bekannten Startup-
Magazine Berlin Valley und ‘the Hundert’ sowie Veranstalter erfolgreicher Startup-
Eventformate. Er ist ein ausgewiesener Digital-Experte & Netzwerker. Seit 2011
lebt er in der Startup-Metropole Berlin.
Connecte dich mit Jan Thomas auf LinkedIn.

____

Danke fĂŒr Deinen Support!
Das gesamte Team von Startup Insider arbeitet mit großem Engagement daran, jede Podcast-Folge zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Da wir uns stetig weiterentwickeln möchten, freuen wir uns sehr ĂŒber Dein Feedback!

Wenn Dir die Folge gefallen hat und Du uns unterstĂŒtzen möchtest, bewerte uns doch bitte mit 5 Sternen auf Apple oder Spotify. Vielleicht kennst Du auch jemanden, den Du unseren Podcast weiterempfehlen könntest?! Beides wĂŒrde uns unglaublich viel bedeuten und dabei helfen, dass wir noch mehr Startup-Enthusiastinnen und -enthusiasten mit diesem Podcast erreichen. DANKE!!!

____

Anregungen und Kontakt
Hast Du Fragen, Kommentare, Anregungen, ThemenwĂŒnsche oder Kritik, die Du uns mitteilen möchtest? Schreib uns gerne eine Nachricht an podcast@startup-insider.com oder finde auf unserem Navigator den richtigen Weg zu deinem Anliegen: Podcastgast-VorschlĂ€ge, Pressemeldungen, Jobanzeigen schalten etc.

Und vergiss nicht, unseren Podcast zu abonnieren 😉 Die Links findest Du oben in den Shownotes.

Werbung
Falls auch Du deine Werbung in unserem Podcast hören möchtest, beraten wir Dich gerne dazu. Buche hier einen kostenfreien Strategie-Call oder lade unsere Mediadaten herunter.

____

Produktion
Redaktion:
Nina Weidenauer, Kyra Buers

Produktion & Coverdesign:
Bela Wolfenberg

Herausgeber im Sinne des Presserechts:
Jan Thomas

Unser Podcast dient nicht als Anlageempfehlung!