ep 451 nicole osmer on selling her $10m agency, the dangers

Nicole Osmer is the founder and president of Health+Commerce, a public relations and marketing agency for companies in medtech, biotech, and digital health. Nicole grew Health+Commerce from $1M to $10M in annual revenue over seven years.  

 

Along the way, Nicole received an acquisition offer that seemed too good to be true. It turned out it was, and the deal fell apart. Nicole picked up the pieces, and in March 2024, Health+Commerce was acquired by Trinity Hunt-backed Supreme Group.

manager verlassen aleph alpha bafin: solaris droht zwangsg

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Manager verlassen Aleph Alpha: Das deutsche KI-Startup Aleph Alpha verliert wichtige F├╝hrungskr├Ąfte und k├Ąmpft mit entt├Ąuschenden Umsatzzahlen und strategischen Herausforderungen.
  • HERO erh├Ąlt 40 Millionen Euro: HERO Software, ein SaaS-Unternehmen f├╝r Handwerksbetriebe, sichert sich in einer Series-B-Finanzierung 40 Millionen Euro zur Expansion und Produktverbesserung.
  • 2,3 Millionen f├╝r Enzo: Das Heidelberger Startup Enzo sammelt 2,3 Millionen Euro ein, um seine Sensortechnologie zur Fr├╝herkennung von Wassersch├Ąden weiterzuentwickeln.
  • Scalable Capital plant Eltif-Produkt: Der M├╝nchner Neobroker Scalable Capital plant die Einf├╝hrung eines neuen Produkts f├╝r langfristige Investitionen in Private Equity und Infrastruktur.
  • Bafin droht Solaris Zwangsgeld: Die Finanzaufsicht Bafin droht dem FinTech Solaris wegen anhaltender M├Ąngel in der Geldw├Ąschepr├Ąvention und anderen Regulierungsbereichen mit einem Zwangsgeld.
  • Deutsche Wirtschaft mit abwartender Haltung gegen├╝ber Metaverse: Eine Bitkom-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der deutschen Unternehmen zur├╝ckhaltend gegen├╝ber dem Metaverse ist und dessen Einfluss auf ihr Gesch├Ąft bezweifelt.
  • Apple Vision Pro in Deutschland: Apple beginnt den Verkauf seiner VR-Brille Vision Pro in Deutschland, die f├╝r rund 4.000 Euro erh├Ąltlich ist und eine neue Plattform f├╝r ÔÇ×Spatial ComputingÔÇť bietet.
  • Nutek entwickelt Handscanner, der Krebszellen erkennt: Das Startup Nutek entwickelt einen Handscanner, der verbliebene Krebszellen w├Ąhrend einer Tumorentfernung in Echtzeit erkennen kann und bis 2026 auf den Markt kommen soll.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

nach 17 jahren: katjes kauft mymuesli lilium vor groauftr

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Katjes kauft Mymuesli: Katjes Greenfood hat 56 Prozent des Bio-M├╝sliherstellers Mymuesli ├╝bernommen, wobei die Transaktion noch der kartellrechtlichen Pr├╝fung und Zustimmung der Banken bedarf.
  • Helsing erh├Ąlt 450 Millionen Euro: Das M├╝nchner KI-Verteidigungs-Startup Helsing hat in einer Finanzierungsrunde 450 Millionen Euro eingesammelt, um seine Expansion entlang der NATO-Ostgrenze voranzutreiben.
  • Gr├╝nder-Zufriedenheit in Baden-W├╝rttemberg sinkt: Die Zufriedenheit der Gr├╝nder in Baden-W├╝rttemberg ist gesunken, insbesondere aufgrund von Problemen bei der Finanzierung, Kundengewinnung und Produktentwicklung.
  • lemon.markets erh├Ąlt 12 Millionen Euro: Die Berliner Brokerage-as-a-Service-Plattform lemon.markets hat 12 Millionen Euro in einer Finanzierungsrunde erhalten, um ihre Plattform auszubauen und die Anzahl der Brokerage-Accounts zu erh├Âhen.
  • Social-Media-Nutzung r├╝ckl├Ąufig: Die Nutzung sozialer Medien in Deutschland ist erstmals seit der Corona-Pandemie r├╝ckl├Ąufig, mit einem R├╝ckgang von vier Prozentpunkten und einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 18,7 Stunden pro Woche.
  • Lilium vor Gro├čauftrag aus Saudi-Arabien: Der Flugtaxi-Entwickler Lilium steht kurz vor einem Gro├čauftrag mit der saudi-arabischen Fluggesellschaft Saudia, die ein landesweites Netzwerk mit Lilium-Jets plant.
  • Venture Capital Fonds BOOOM startet mit 17 Millionen Euro: Der neue Venture Capital Fonds BOOOM hat sein erstes Fundraising mit 17 Millionen Euro abgeschlossen und plant Investitionen in europ├Ąische B2B-Software-Startups.
  • Alpine Space Ventures schlie├čt Fr├╝hphasenfonds: Alpine Space Ventures hat einen Early-Stage-Fonds mit 170 Millionen Euro f├╝r Investitionen in den europ├Ąischen Raumfahrtsektor abgeschlossen, der in 10-15 Startups investieren wird.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

isptech: investments & exits – mit stephan jacquemot und bjo

Wie tr├Ągt die Demokratisierung des Weltraumzugangs zur Entstehung neuer Gesch├Ąftsmodelle bei? In dieser Episode analysieren Bj├Ârn Loose, Partner bei Cavalry Ventures, und Stephan Jacquemot, Investment Partner bei TS Ventures, die Finanzierungsrunde in InSpacePropulsion.

InSpacePropulsion Technologies aus Lampoldshausen, eine Ausgr├╝ndung des Deutschen Zentrums f├╝r Luft- und Raumfahrt, hat erfolgreich eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde in H├Âhe von 2 Millionen Euro abgeschlossen. Angef├╝hrt wurde die Runde vom HTGF, unterst├╝tzt von First Momentum Ventures und Possible Ventures. Die Investitionssumme flie├čt in die Weiterentwicklung der gr├╝nen Antriebstechnologie von ISPTech. Die Technologie soll Ende 2025 bei den ersten Raumfl├╝gen zum Einsatz kommen.

Weitere Themen sind die Demokratisierung des Weltraumzugangs, neue Gesch├Ąftsm├Âglichkeiten in der Space-Tech-Industrie und die Herausforderungen f├╝r Startups, die aus deutschen Forschungseinrichtungen hervorgehen.

Genannte Unternehmen: Starlink, Fraunhofer Ventures

 

├ťber Stephan Jacquemot von TS Ventures

Stephan Jacquemot ist Investment Partner bei TS Ventures. Bevor er zu TS Ventures kam, leitete er die Startup-Aktivit├Ąten von Microsoft in EMEA. Er ist auch der Gr├╝nder des Microsoft Accelerators in Berlin.

TS Ventures, geleitet von Tim Schumacher und Stephan Jacquemot, investiert in Startups von der Pre-Seed- bis zur Series-A-Phase, insbesondere in den Bereichen SaaS, AdTech, Marketplaces und Impact, mit Anfangsinvestitionen ab 200.000 Euro. Das Unternehmen engagiert sich aktiv in der Unterst├╝tzung seiner Portfoliounternehmen, indem es bei strategischen Entscheidungen, Gesch├Ąftsentwicklung und Skalierung hilft. Zu ihrem Portfolio geh├Âren ├╝ber 20 Unternehmen, darunter Ecosia und Zolar.

 

├ťber┬á und Bj├Ârn Loose von Cavalry Ventures

Bj├Ârn Loose ist Partner bei Cavalry Ventures. Er ist seit der Gr├╝ndung des Fr├╝hphaseninvestors im Jahr 2016 Teil des Teams. Zuvor hat er selbst unternehmerische Nebenprojekte gestartet und Gr├╝nderteams in ihrer Anfangszeit unterst├╝tzt. Als Ingenieur nutzt Bj├Ârn sein interdisziplin├Ąres Wissen, um Unternehmen in verschiedenen Branchen wie Proptech, Healthtech und Procuretech zu unterst├╝tzen.

Cavalry Ventures ist ein in Berlin ans├Ąssiger Pre-Seed und Seed Venture Capital Investor. Cavalry unterst├╝tzt europ├Ąische Startups im Bereich Unternehmens- und Verbrauchersoftware, die einen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten.

Cavalry wurde 2016 gegr├╝ndet und hat in mehr als 50 Unternehmen ├╝ber mehrere Fonds investiert. Zu den bemerkenswerten Investitionen geh├Âren Aleph Alpha, Flip, Forto, PlanRadar, Spread und Usercentrics.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf  LinkedIn!

sava, lilliancare & doctolib: investments & exits – mit otto

SAVA, LillianCare & Doctolib: Investments & Exits – mit Otto Birnbaum

 

Welche Rolle spielt K├╝nstliche Intelligenz im Gesundheitswesen? In dieser Folge der Rubrik ÔÇťInvestments & ExitsÔÇŁ spricht Otto Birnbaum, General Partner bei Revent, ├╝ber die neuesten Runden und Entwicklungen im Health Sektor:┬á

 

Das Londoner Start-up SAVA, spezialisiert auf die Entwicklung eines neuartigen Mikrosensors für die Gesundheitsüberwachung, hat über 7,4 Millionen Euro in einer von Balderton Capital und Exor Ventures geleiteten Seed-Finanzierungsrunde erhalten. Der Mikrosensor, der zuerst für die Glukoseüberwachung bei Diabetikern eingesetzt wird, zielt darauf ab, verschiedene Moleküle zu erkennen, um ein breites Spektrum an Krankheiten zu überwachen. 

 

LillianCare, ein Gesundheitsunternehmen aus Mannheim, das sich der Bek├Ąmpfung des ├ärztemangels in Deutschland widmet, hat eine Finanzierungsrunde von 1,5 Millionen Euro abgeschlossen. Die Runde wurde von Nina Capital und caesar. angef├╝hrt, mit weiterer Unterst├╝tzung durch Ship2B Ventures ├╝ber den BSocial Impact Fund, unterst├╝tzt von FEI Banco Sabadell und AXIS, sowie Calm/Storm Ventures und Bj├Ârn von Siemens. Neue Investoren sind unter anderem Atlantis Ventures, Stefan Menden, Pascal Werner und Markus Fr├╝hwein.

Das europ├Ąische HealthTech Doctolib hat den KI-Spracherkennungsspezialisten Typeless ├╝bernommen, um seine KI-Strategie zu st├Ąrken und die Entwicklung eines digitalen medizinischen Assistenten voranzutreiben. Typeless, gegr├╝ndet in Lausanne, spezialisiert sich auf fortschrittliche Spracherkennung, die medizinische Gespr├Ąche in Text umwandelt und damit den Dokumentationsaufwand verringert. Diese Technologie wird in Doctolibs neuen medizinischen Assistenten integriert, um medizinischem Personal Zeit zu sparen und eine effizientere Patientenbetreuung zu erm├Âglichen.

 

In der Folge erw├Ąhnt: Mirantus, Nuance, Microsoft, GitHub

 

├ťber Otto Birnbaum und Revent

Otto Birnbaum ist General Partner bei Revent. Dort┬á investiert er in intrinsisch motivierte Gr├╝nder, die Technologiefirmen aufbauen, um die gr├Â├čten Herausforderungen unser Gesellschaft anzugehen. Diese sehen wir besonders im Gesundheits-, Klima-, Bildungs- und Finanzbereich. Revent unterst├╝tzt Startups, die sich auf Zukunftsthemen wie Gesundheit, Klima, Ern├Ąhrung und Soziales spezialisiert haben, in ihrer Fr├╝hphase. Das Unternehmen hat bisher in Unternehmen wie Tomorrow, Sylvera, Net Purpose, electricityMap, Breakroom und Avelios Medical investiert.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!