checkpoint fintech #5: update bei trade republic & scalable

Wie meistern FinTechs die Herausforderungen von MarktverĂ€nderungen und technologischem Fortschritt? In dieser Episode von “Checkpoint FinTech” diskutiert Host Jan Thomas mit Susie Meier, Principal bei HV Capital, und Caspar Tobias Schlenk, Redakteur bei Capital und Finance Forward, ĂŒber die neuesten Entwicklungen in der FinTech-Branche. Themen sind die strategische Neuausrichtung von Trade Republic und Scalable Capital sowie die Herausforderungen von Trade Republic bei technischen Umstellungen und der Kundenkommunikation.

Unsere GĂ€ste teilen Einblicke in regulatorische HĂŒrden und Expansionsstrategien, diskutieren den möglichen Markteintritt von Robin Hood in Europa und die Auswirkungen auf lokale Akteure. Zudem werfen sie einen Blick auf UnternehmensĂŒbernahmen und Konsolidierungen bei WeFox und Clark sowie die Bedeutung technologischer Innovationen. Abschließend sprechen wir ĂŒber die Zukunftsperspektiven und Erwartungen fĂŒr BörsengĂ€nge großer FinTech-Unternehmen.

 

Über unsere Expertin und unseren Experten:

Susie ist Principal bei HV Capital, einem der fĂŒhrenden FrĂŒhphasen- und Wachstumsinvestoren in Europa. Mit neun Fondsgenerationen in 24 Jahren und einem verwalteten Vermögen von €2,8 Mrd. gehört HV Capital zu den aktivsten FrĂŒhphasen-Investoren des Kontinents.
Sie konzentriert sich hauptsÀchlich auf neuartige FinTech-, InsurTech- und Unternehmenslösungen in ganz Europa. Als Kauffman Fellow (Class 28), ist sie aktives Mitglied im renommiertesten US-amerikanische VC-Programm. Zudem  ist sie Mitglied des Boards des German Startup-Verbands.

Caspar Tobias Schlenk ist Redakteur bei Capital und dem FinTech-Portal Finance Forward. Er schreibt seit mehreren Jahren ĂŒber FinTechs und Start-ups – zuletzt beim Online-Magazin GrĂŒnderszene. Er ist Absolvent der Kölner Journalistenschule fĂŒr Politik und Wirtschaft. Zusammen mit dem GrĂŒnder Julian Leitloff hat er das Buch „Keinhorn“ geschrieben.

 

Über Startup Insider:

Startup Insider ist fest entschlossen, das fĂŒhrende Informationsmedium der deutschsprachigen Startup-Szene zu werden. Mit unseren MedienkanĂ€len – Podcast, Newsletter, Plattform – wollen wir nicht nur informieren, sondern auch inspirieren und Startups auf ihrem Weg zum Erfolg unterstĂŒtzen.

Alle Infos zu ausgewÀhlten Werbepartnern findest du hier.

Insider: 50 Millionen Euro fĂŒr Wefox

Kritik und FĂŒhrungskrise: Mögliche Zerschlagung von Wefox

Wefox ist ein Schweizer Versicherungsunternehmen, das 2015 als Fintech unter dem Namen FinanceFox gegrĂŒndet wurde. Das Unternehmen bietet eine digitale Plattform zur Verwaltung von Versicherungspolicen an und ist seit 2018 auch selbst als Versicherer tĂ€tig. GegrĂŒndet wurde es von Julian Teicke, Dario Fazlic und Fabian Wesemann. Nach einer Expansion von Deutschland und der Schweiz nach Österreich wurde der Name in Wefox geĂ€ndert. 2018 startete Wefox mit eigenen Versicherungsleistungen unter der Marke One, wobei Munich Re als RĂŒckversicherer fungiert.

Das Unternehmen erreichte 2019 den Status eines Einhorns mit einer Bewertung von ĂŒber 1 Milliarde Euro. 2020 ĂŒbernahm es den Schweizer Broker SAM Versicherungen und 2021 wurde die Marke Wefox vereinheitlicht. In einer Finanzierungsrunde 2021 sammelte Wefox 650 Millionen US-Dollar und wurde mit 3 Milliarden US-Dollar bewertet. 2022 stieg die Bewertung auf 4,5 Milliarden US-Dollar. Kritik gibt es bezĂŒglich niedrigerer Gewinne als angekĂŒndigt und Probleme bei der Integration ĂŒbernommener Unternehmen. Anfang 2024 trat GrĂŒnder Julian Teicke als CEO zurĂŒck und Mitte 2024 wurde bekannt, dass eine Zerschlagung des Unternehmens droht.

Wefox-Hauptversammlung wird ĂŒber Zukunft des Unternehmens entscheiden

Das Versicherungs-Startup stand vor einem möglichen Verkauf, angetrieben durch den Investor Mubadala und den neuen CEO Mark Hartigan. Mubadala, der Staatsfonds von Abu Dhabi und einer der grĂ¶ĂŸten Investoren von Wefox, wollte das Unternehmen an den britischen Versicherungsmakler Ardonagh verkaufen. Dieses Vorhaben stieß jedoch auf Widerstand der GrĂŒnder und einiger frĂŒherer Investoren, da sie bei dem Angebot von nur 550 Millionen Euro leer ausgegangen wĂ€ren, wĂ€hrend Mubadala durch spezielle Vertragsklauseln begĂŒnstigt gewesen wĂ€re. Der Verkauf hĂ€tte Wefox zudem in zwei Teile aufgespalten: Ardonagh hĂ€tte das KerngeschĂ€ft ĂŒbernommen, wĂ€hrend die Technologieplattform und das Schweizer GeschĂ€ft bei den frĂŒhen Investoren verblieben wĂ€ren.
Inmitten dieser VerkaufsplĂ€ne organisierten die Altinvestoren Medienberichten zufolge eine neue Finanzierungsrunde, um Wefox mit bis zu 50 Millionen Euro zu unterstĂŒtzen. Die erste Tranche von 25 Millionen Euro stammt von Chrysalis Investments und Target Global. Diese Finanzierungsrunde könnte den sofortigen Verkauf des Unternehmens zunĂ€chst abwenden. Berichte deuten nun darauf hin, dass auch Mubadala möglicherweise einer Kapitalerhöhung zustimmen könnte, anstatt auf einen Verkauf zu bestehen.

Trotz dieser neuen Finanzierungsrunde bleibt die finanzielle Lage von Wefox angespannt. Das Unternehmen hat im letzten Jahr ĂŒber 100 Millionen Euro Verlust gemacht und benötigt dringend 60 bis 70 Millionen Euro, um weiter operieren zu können. Der neue CEO Mark Hartigan, der im MĂ€rz Julian Teicke ersetzte, unterstĂŒtzte ebenfalls den Verkauf an Ardonagh und könnte im Falle eines erfolgreichen Deals einen Bonus von 20 Millionen Pfund erhalten. Die GrĂŒnder versuchen nun, ihn aus dem Board of Directors zu entfernen, da dieses Gremium die wichtigsten Entscheidungen im Unternehmen trifft. Hartigan hatte zudem mögliche Schließungen in Deutschland wegen hoher Verbindlichkeiten angedeutet.

Wefox
Wefox

GrĂŒnder Julian Teicke zeigte sich auf LinkedIn enttĂ€uscht ĂŒber die aktuellen Entwicklungen und die negativen Schlagzeilen, die sein Unternehmen derzeit macht. Die bevorstehende Wefox-Hauptversammlung am 28. Juni wird entscheidend fĂŒr die Zukunft des Unternehmens sein und darĂŒber bestimmen, welche Richtung es einschlagen wird.

employee retention, financial stability and company growth w

Kevin Robertson has 25-plus years of experience in banking, insurance and financial services, covering a diverse spectrum of employee benefits and insurance products and services. In addition to his years of experience in leading business groups and managing growth organizations, he has a diverse background in operations, as well as legislative and regulatory affairs. As a frequently published author and sought-after speaker, Kevin is a recognized expert and well-known figure in the consumer-directed healthcare industry.

Top 3 Value Bombs

1. It’s those little victories. Break those challenges into smaller chunks, make sure that you’re diving into everything you can to win those little victories.

2. Culture beats individual performance every time.

3. Pay yourself first. If you make decisions and not think ahead, evaluating ROI on various decisions making sure that you’re taking care of your core first, you’re not going to find financial stability deliberately.

Connect with Kevin by sending an email – Kevin’s Email

Sponsors

HubSpot Stop spending more time managing tools than connecting with prospects and customers. HubSpot’s customer platform is a smoother, more effective way to grow! Visit HubSpot.com to learn more

Thought-Leader Ever thought about giving a TEDx talk. Visit Thought-Leader.com/fire to join a free training and learn how to land a TEDx Talk and spread your message to millions

BetterHelp This episode is sponsored by BetterHelp. Give online therapy a try at BetterHelp.com/fire and get on your way to being your best self.

navigating entrepreneurship’s unexpected challenges with cai

Caitlin Saenz is the InsurTech Leader at CoverHound Insurance Solutions. She is an intrapreneur, speaker, writer, problem philosopher, Grit coach, and she supports small businesses in their growth and scale journey through insurance.

Top 3 Value Bombs

1. Success often requires sacrifices, whether they involve time, energy, or resources. Sacrifices are inherent in the journey to success, and they can take various forms for different individuals

2. It is about not always knowing what to do with it and doing your best to manage it. But if you let uncertainty paralyze you, it can harm your business.

3. It is about staying resilient and making the best of the situation.

Visit and add resilience to your business plan – Cover Hound

Sponsors

HubSpot Stop spending more time managing tools than connecting with prospects and customers. HubSpot’s customer platform is a smoother, more effective way to grow. Visit HubSpot.com to learn more

ThriveTime Show Want to meet me, JLD. Attend Clay Clark’s 2-Day Interactive Business Workshop & meet me – JLD – Tim Tebow, and Clay Clark this June! Learn More and Request Your Ticket At ThrivetimeShow.com/EOFire

BetterHelp This episode is sponsored by BetterHelp. Give online therapy a try at BetterHelp.com/fire and get on your way to being your best self.