episode 54: cris grossmann – founder & ceo of beekeeper: com

In this episode, Cris Grossmann, the co-founder and CEO of Beekeeper, talks about the challenges faced by frontline workers and how Beekeeper aims to empower them. Cris shares his story from chemical engineering and experience in the pharmaceutical industry to starting Beekeeper. He also talks about the lessons he learned and the challenges he faced while building Beekeeper. Cris emphasizes the importance of technology in enhancing frontline work experiences while maintaining a human-centric approach. Outside of work, Cris is passionate about sports and spending time with his baby daughter.

Takeaways

1.Entrepreneurs should be prepared to pivot and let go of ideas that are not working, while staying focused on solving the problem.
2.Artificial Intelligence will transform the workplace experiences of frontline employees by providing data and insights to improve communication.
3.Maintaining a human-centric approach is crucial in integrating technology solutions for frontline workers.

insolvenzwelle trifft deutsche startups eu: standards zu k

Heute u. A. mit diesen Themen:

  • In Deutschland steigt die Zahl der Insolvenzanmeldungen von Startups seit Juni 2023 kontinuierlich, mit prominenten Beispielen wie ExpressSteuer, Twinner und Elinvar, die trotz zuvor erfolgreicher Finanzierungsrunden Insolvenz anmelden mussten.
  • Das Bundesamt fĂĽr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein nationales IT-Lagezentrum eröffnet, um die IT-Sicherheitslage in Deutschland kontinuierlich zu beobachten und im Krisenfall zu einem nationalen IT-Krisenreaktionszentrum auszubauen.
  • Das Wiener Startup Radish ĂĽbernimmt Mehrheitsanteile des Fahrradhändlers PBIKE, um sein digitales Angebot und Servicenetzwerk zu erweitern, und plant weitere Zukäufe im GroĂźraum Wien.
  • Der Schweizer Pharmakonzern Novartis plant, das deutsche BioTech-Unternehmen Morphosys fĂĽr 2,7 Milliarden Euro zu ĂĽbernehmen, um Zugang zu innovativen Medikamenten wie Pelabresib zu erhalten.
  • Spotify beendet das Jahr mit einem Nutzerwachstum auf 602 Millionen monatlich aktive Nutzer und 236 Millionen Premium-Abonnenten, verzeichnet aber einen Jahresverlust von 532 Millionen Euro.
  • Die Europäische Kommission will Krypto-Dienstleister verpflichten, Berichte ĂĽber die Nachhaltigkeit von Kryptowährungen zu veröffentlichen, um deren Umweltauswirkungen transparent zu machen.
  • Meta plant, Bilder, die mit KI erstellt wurden, mit unsichtbaren Signaturen zu kennzeichnen, um deren KI-Herkunft nachvollziehbar zu machen und die Verbreitung schädlicher Inhalte zu bekämpfen.
  • Snapchat. kĂĽndigt an, 10 Prozent seiner Belegschaft zu entlassen, als Teil von SparmaĂźnahmen nachdem ambitionierte Nutzerwachstumsziele nicht erreicht wurden, was die dritte Entlassungswelle seit 2022 markiert.
Über Startup Insider 

Startup Insider ist das Branchenportal fĂĽr die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine Ăśbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Werde Teil unserer Community und das erwartet dich:

✅ Besuche unsere einzigartige Plattform mit allen Informationen, Akteuren und Unternehmen der deutschen Startup-Szene. 

✅ Abonniere unseren täglichen Startup-Newsletter mit über 25.000 begeisterten Abonnenten: Hier findest Du eine Übersicht.

âś… Unser groĂźes Jobboard mit ĂĽber 5.000 aktuellen Job-Openings

âś… Fragen/Anmerkungen an die Redaktion? Sende eine E-Mail an redaktion@startup-insider.com

âś… Download Mediadaten und Preislisten fĂĽr Startup Insider hier. !

✅ Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier.

âś… Lege noch heute Dein kostenloses Profil auf unserer groĂźen Startup-Plattform an. Hier geht es zur Anmeldung.

→ Lust auf mehr Podcast? Hier findest du unser Verzeichnis mit den top 100 internationalen Startups- und Tech-Podcasts 🎤

Hier geht’s zu unserem Startup Insider News Kanal.

5 typische fallstricke in it-projekten | #itprojektmanagemen

Shownotes

EXPERTENGESPRÄCH | IT-Projekte sind zumeist Langzeit-Projekte. Dadurch bergen sie eine umso größere Gefahr, dass ein übersehener Fallstrick die gesamte Unternehmung zum Scheitern verurteilen kann. Damit euch das nicht passiert, definieren wir in dieser Folge die 5 größten Fallstricke in der IT-Entwicklung. Dafür haben wir uns Jörg Herbst eingeladen. Der Geschäftsführer von Newcubator hat über 20 Jahre Erfahrung mit IT-Projekten und verrät hier seine Learnings, wie du deine Software-Entwicklung zum Erfolg führst.

Du erfährst…

…wieso es so wichtig ist, im Vorfeld zu wissen, was du zur Entwicklung brauchst

…warum du so schnell wie möglich testen solltest

…wie du deinen Projekt-Erfolg definierst

…weshalb IT-Projekte möglichst transparent sein sollten

…wie schwer es ist Transparenz als Firmenkultur zu etablieren

…warum eine fehlende Fehlerkultur Projekt scheitern lassen kann

…ob du ein Projekt lieber verschieben als unfertig veröffentlichen solltest

…wieso Joerg lieber mit seinen Kunden arbeiten will als für sie

Diese Episode dreht sich schwerpunktmäßig um Digitalisierung: Sag hallo zu unserem Co-Moderator, dem Spryker-Gründer Boris Lokschin. Boris spricht mit Joel regelmäßig über IT-Projektmanagement und strategische Steuerung im IT-Bereich. Ob Startup oder Mittelständler in der Digitalisierung – in diesen Episoden erhältst du praxisnahe Lernanregungen und pushst deine eingestaubte IT-Beziehung zu einer wahren Tech-Romanze.


||||| PERSONEN |||||

👤 Joel Kaczmarek, Geschäftsführer digital kompakt

👤 Jörg Herbst, CEO newcubator GmbH


||||| SPONSOREN |||||

🔥 Übersicht aller Sponsoren
Diese Folge entstand in Partnerschaft mit Newcubator


||||| KAPITEL |||||

(00:00:00) Vorstellung und EinfĂĽhrung ins Thema

(00:01:32) Was brauche ich fĂĽr mein Projekt?

(00:04:48) Wie teste ich richtig?

(00:10:02) Transparenz in IT-Projekten

(00:16:00) Welche Rolle spielt Fehlerkultur?


||||| WIR |||||

đź’› Mehr tolle Sachen von uns

👥 Wir von digital kompakt bemühen uns um die Verwendung einer geschlechtsneutralen Sprache. In Fällen, in denen dies nicht gelingt, gelten sämtliche Personenbezeichnungen für alle Geschlechter.