herzensapp: insights zur pflege aus dem silicon valley

Oliver Wimmer ist Co-Founder und COO der HerzensApp. Er und sein Team haben eine Pflegesoftware gebaut, die Pflege- und Betreuungsagenturen dabei hilft, administrative AufwĂ€nde zu reduzieren und effizienter zu arbeiten. Letzte Woche war er im Silicon Valley unterwegs, um mit der App auch im amerikanischen Markt einzusteigen. DarĂŒber, wohin die Reise geht, sprechen wir heute im Talk.

 

– Vision HerzensApp

– Funktionsweise

– Drei Zielgruppen: Pflegeagentur, Pfleger:innen, Angehörige der Pflegenden

– Das große Problem der Pflege

– Idee zum CareTech Startup

– KI-Features der App

– Der Weg ins Silicon Valley

– Sequoia Capital Headquarter

– Vibes und Mindset im Silicon Valley

– 5. grĂ¶ĂŸter Pflegeanbieter in den USA

– Hippocratic AI und NVIDIA

– HerzensApp in der Praxis

– Matching-Prozess und AI-Summary der Pflegedokumentation

– Startup Roadmap der HerzensApp

– AttraktivitĂ€t amerikanischer Pflegemarkt

– Förderungen und Finanzierungen

 

Wenn dir diese Folge gefallen hat, lass uns doch vier, fĂŒnf Sterne als Bewertung da und folge dem Podcast auf Spotify, Apple Music und Co. FĂŒr Anregungen, Kritik, Feedback oder WĂŒnsche zu kĂŒnftigen GĂ€sten schick uns jederzeit gerne eine Mail an ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠feedback@trendingtopics.at⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠.

 

Send in a voice message: https://podcasters.spotify.com/pod/show/trending-topics/message

#63 vom foto zur therapie: digitale diagnosen? dr.med. estef

In vielen Regionen erleben Patient:innen lange Wartezeiten fĂŒr Facharzttermine. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Patientenschutz warten gesetzlich Versicherte 30 Tage und lĂ€nger auf einen Arzttermin. Doch nicht nur die Terminvergabe, auch die anschließenden Praxisbesuche bedeuten erheblichen Zeitaufwand fĂŒr die Patient:innen. Der Weg zu und von der Praxis, gepaart mit lĂ€ngeren Wartezeiten, fĂŒhrt zu einem unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸigen Aufwand im Vergleich zur eigentlichen Arztkonsultation.

Digitale Lösungen und telemedizinische Dienste bieten hier eine Lösung. Der Fokus liegt auf hochwertiger medizinischer Versorgung, die zeit- und ortsunabhĂ€ngig ist, um Patient:innen effizient zu unterstĂŒtzen. Die Integration von Telemedizin in bestehende Gesundheitssysteme schließt VersorgungslĂŒcken und entlastet lokale Ärzt:innen. Die Kombination aus digitaler FlexibilitĂ€t und qualifizierter medizinischer Beratung verspricht nicht nur eine Entlastung fĂŒr lokale Ärzt:innen, sondern auch eine zufriedenstellende Patientenreise.

Dr. med. EstefanĂ­a Lang, MitgrĂŒnderin und medizinische Leitung von dermanostic und unser heutiger Gast, teilt diese Erfahrung: „Nach zahlreichen Anfragen zu Hautproblemen ĂŒber WhatsApp aus meinem Netzwerk entstand die Idee, diesen Prozess zu professionalisieren und datenschutzkonform zu gestalten. So wurde unsere App geboren.” 

Kernfrage heute: Kann Digitalisierung medizinische VersorgungslĂŒcken schließen und eine qualitativ hochwertige Behandlung unabhĂ€ngig von Zeit und Ort gewĂ€hrleisten?

Weitere Informationen finden Sie unter:

Website:  https://dermanostic.com/

LinkedIn von Dr. EstefanĂ­a Lang: linkedin.com/in/estefanialang

LinkedIn von Tilo Bonow: www.linkedin.com/in/tilobonow/

Weitere Folgen von Business Class: @tilobonow

GÀstevorschlÀge oder Kontaktaufnahme via E-Mail podcast@piabo.net

Dies ist eine Podcast Produktion von PIABO Communications

junge startups novumstate, alpsware & fabel

Eine neue Folge der Rubrik „Junge Startups” ist da! 🎉

Wir stellen heute wie jede Woche drei junge Startups vor, die nicht Ă€lter als drei Jahre alt sind und bislang Finanzierungen nicht ĂŒber einer Million Euro erhalten haben.

Den Anfang macht David Pikart, GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Novumstate. Das Startup digitalisiert und transformiert mit seiner Lösung den Hausverwaltungsmarkt. Die Plattform des Unternehmens dient als zentraler Knotenpunkt fĂŒr die Verwaltung von Immobilien. Das Lösungsportfolio reicht von der Instandhaltung ĂŒber Reparaturen bis hin zur Kommunikation mit EigentĂŒmern und Mietenden. Sie nutzt dafĂŒr modernste Technologien, Datenanalyse und KI-Prozessautomatisierung, um die bestmögliche ServicequalitĂ€t zu gewĂ€hrleisten.

Als zweites sprechen wir mit Heike Glantschnig, CEO von Alpsware. Das Startup hilft kleinen und mittleren Unternehmen bei der Digitalisierung. DafĂŒr teilt sich das Unternehmen in zwei Bereiche auf. Einerseits arbeitet es als regionaler Dienstleister in den Bereichen Softwareentwicklung, Websiteerstellung und Infrastrukturwartung. Andererseits hat Alpsware mit TimeLite sein erstes eigenes Produkt auf den Markt gebracht, mit dem neue Wege in den Bereichen Zeit- und Projektmanagement eingeschlagen werden sollen. Durch die Kombination dieser beiden Bereiche möchte das Startup kleine und mittlere Unternehmen in das digitale Zeitalter fĂŒhren.

Unser letzter Gast der heutigen Folge ist Maximiliane Tetzlaff, CEO von Fabel. Das Startup hat eine digitale Pflegeplattform entwickelt, die einen ganzheitlichen und userzentrierten Ansatz fĂŒr die Pflege bietet, indem sie bestehende Komponenten aus dem Gesundheitswesen und dem Alltag bĂŒndelt, die ĂŒber digitale Schnittstellen miteinander verbunden werden. Die Plattform ermöglicht es auf einfache Weise, ein Pflegeteam aufzubauen, Aufgaben zu planen und zu teilen sowie geeignete Produkte und Dienstleistungen im Alltag, der Medizin und der Pflege zu finden.

📝 Euer Startup passt in unsere neue Rubrik? Dann bewerbt euch bei podcast@startupinsider.de ✍.

🚀 📰 Entdecke die neuesten Trends und Innovationen aus den verschiedensten Branchen! Abonniere unsere brandneuen Themen-Newsletter zu FinTech, ClimateTech, SpaceTech und KI, um keine wichtigen Informationen und fesselnden Neuigkeiten zu verpassen.