Einmal Pivot, bitte – wenn das alte Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert

Eigentlich wollte Niklas Schwake mit seinem Startup Zezam Fitness-Trainer*innen vor Ort vermitteln. Dann machte ihm die Pandemie einen Strich durch die Rechnung und die Insolvenz drohte. Doch was sollte mit dem Rest der 600.000 Euro von Investoren geschehen?

Schwake und sein Mitgründer entschieden sich für einen Pivot, also einen vollständigen Wechsel des Geschäftsmodells.

Kein einfacher Weg: „Mein Mitgründer und ich haben uns sechs Monate kein Gehalt mehr ausgezahlt und nur noch mit Freelancern zusammengearbeitet“, erzählt Schwake. Heute ist Zezam eine Creator-Software, die es Influencern ermöglicht, Landingpages für ihre Inhalte zu erstellen. Und Schwake ist froh über den erzwungenen Pivot. Wieso, das erfahrt ihr in dieser Folge.


_Anzeige. Diese Folge wird präsentiert von Dell Technologies – deinem Experten für IT-Lösungen. Sichere dir jetzt die passende Technik für deinen Business-Alltag. Informiere dich unter Dell.de/KMU-Beratung oder rufe direkt an unter 0800-000 4569. _


Teilt Lob, Kritik oder eure Wunschgäste unter: podcast@gruenderszene.de

Eine Produktion von GrĂĽnderszene /
Redaktion: Nadine Jantz /
Produktion: Michael Reinhardt


Impressum: https://www.businessinsider.de/informationen/impressum/
Datenschutz: https://www.businessinsider.de/informationen/datenschutz/