index ventures sammelt 2,3 milliarden us-dollar ein wireca

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Index Ventures sammelt 2,3 Milliarden US-Dollar ein: Index Ventures hat 2,3 Milliarden US-Dollar ├╝ber zwei neue Fonds eingeworben, um seine Investitionen in k├╝nstliche Intelligenz zu verst├Ąrken.
  • Mehr Startup-Gr├╝ndungen in Deutschland: Die Zahl der Startup-Gr├╝ndungen in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2024 um 15 Prozent gestiegen, insbesondere in Nordrhein-Westfalen und Berlin.
  • epilot erh├Ąlt 10 Millionen Euro: Das K├Âlner Startup epilot hat eine Finanzierung von 10 Millionen Euro erhalten, um seine Plattform zur Unterst├╝tzung der Energiewende weiterzuentwickeln.
  • Aleph Alpha bestreitet Vorw├╝rfe: Aleph Alpha hat Details zu einer umstrittenen Finanzierungsrunde ├╝ber 500 Millionen US-Dollar bekannt gegeben, die aus verschiedenen Quellen stammt.
  • Mehr Geld f├╝r technisch versierte CEOs: DeepTech-Startups in Europa, die von technisch versierten CEOs gef├╝hrt werden, erhalten gr├Â├čere Finanzierungsrunden als ihre betriebswirtschaftlich orientierten Pendants.
  • About You w├Ąchst leicht: About You hat im ersten Quartal 2024 ein Umsatzwachstum von 2,2 Prozent erzielt und seine Prognose f├╝r das Gesch├Ąftsjahr 2024/2025 best├Ątigt.
  • AMD ├╝bernimmt Silo AI: AMD hat das finnische KI-Startup Silo AI f├╝r 665 Millionen US-Dollar ├╝bernommen, um seine Position im Bereich KI-gesteuerter L├Âsungen zu st├Ąrken.
  • Elon MuskÔÇÖs Deal mit Oracle geplatzt: Ein geplanter Milliardendeal zwischen Elon Musks Unternehmen xAI und Oracle ist gescheitert, weshalb xAI nun ein eigenes Rechenzentrum bauen wird.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

planqc: 50 millionen euro fur quantencomputer delivery her

Heute u.A. mit diesen Themen:

  • Planqc: 50 Millionen Euro f├╝r Quantencomputer
  • Spoke.ai wird aufgel├Âst
  • Holidu: Partnerschaft mit Toploc
  • Streik bei Samsung
  • Sorgen bei franz├Âsischen Startups
  • Mehr Investitionen f├╝r attraktive Gr├╝nderinnen
  • Delivery Hero: Hohe Kartellstrafe droht
  • Mathias Ockenfels verl├Ąsst Speedinvest
  • Waymo-Auto: Polizei muss eingreifen
  • HR Path erh├Ąlt 500 Millionen Euro
  • Paramount: Fusion mit Skydance
  • Kembara: 350 Millionen Euro von der EIB

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf

 LinkedIn!

dma-arger: eu-kommission untersucht apple fisker vor liqui

Heute u.A. mit diesen Themen:
  • Die EU-Kommission untersucht, ob Apple gegen die Regeln des Digital Markets Act verst├Â├čt, insbesondere hinsichtlich der Information ├╝ber alternative App-Stores und Zugangsbarrieren.
  • Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass der Lieferdienst Flink keine zus├Ątzlichen Lagergeb├╝hren von seinen Kunden verlangen darf.
  • KoRo hat Toni Petersson, den ehemaligen CEO von Oatly, in seinen Beirat berufen, um seine Marktposition zu st├Ąrken und weiter zu wachsen.
  • Trade Republic wird seinen Kundenservice k├╝nftig ├╝ber spezialisierte Kundencenter in Europa abwickeln, um eine schnellere und gezieltere Bearbeitung von Anfragen zu erm├Âglichen.
  • Richtigstellung: Scalable Capital stellt seine urspr├╝ngliche Robo-Advisor-Anlagestrategie VaR f├╝r Neukunden ein. Die digitale Verm├Âgensverwaltung, in der Kunden heute in 10 Anlagestrategien anlegen k├Ânnen, wird nicht eingestellt und ist mit dem Scalable Broker integraler Bestandteil des Angebots des Unternehmens.
  • Stability AI hat Prem Akkaraju als neuen CEO ernannt, der die finanzielle Stabilisierung des Unternehmens vorantreiben soll.
  • Linda Yaccarino, die Chefin von X, hat Joe Benarroch entlassen und Nick Pickles als neuen Leiter der globalen Kommunikation eingesetzt.
  • Der Elektroauto-Startup Fisker steht kurz vor der Liquidation mit Schulden von rund 850 Millionen US-Dollar und plant die Versteigerung seiner Verm├Âgenswerte.

 

├ťber Startup Insider

Startup Insider ist das Branchenportal f├╝r die Startup-Szene im DACH-Raum. Hier findest du Nachrichten aus allen Regionen und Industrien sowie eine ├ťbersicht der wichtigsten Akteure und Events der deutschsprachigen Startup-Welt.

Alle Infos zu ausgew├Ąhlten Werbepartnern findest du hier.

P.S. Wenn Du nichts verpassen willst, was bei Startup Insider passiert, folge uns auf LinkedIn!

abn amro kauft hauck aufhauser lampe, bbva will banco sabade

Die niederl├Ąndische Universalbank ABN Amro hat Ende Mai angek├╝ndigt, die Frankfurter Privatbank Hauck Aufh├Ąuser Lampe zu kaufen und mit ihrer deutschen Tochter Bethmann Bank zusammenzulegen. ABN Amro bezahlt f├╝r Hauck Aufh├Ąuser Lampe 672 Millionen Euro. Es ist die gr├Â├čte Fusion in Deutschland seit 2016, als die DZ Bank und die WGZ Bank miteinander verschmolzen.

Verkauft hat Hauck Aufh├Ąuser Lampe der chinesische Eigent├╝mer Fosun. Und einer der Gr├╝nde f├╝r den Verkauf ist der gro├če Wettbewerbsdruck in der Verm├Âgensverwaltung. Denn der Privatkundenbereich ist sehr attraktiv, auch in Deutschland. ÔÇ×Das Gesch├Ąft ist so attraktiv, weil es w├Ąchst und stabile Geb├╝hreneinnahmen verspricht, die unabh├Ąngig von der Zinsentwicklung sindÔÇť, erkl├Ąrt Andreas Kr├Âner, Co-Teamleiter Banken und Versicherungen beim Handelsblatt. ÔÇ×Das ist gerade jetzt, wo die Zinsen wieder sinken, von gro├čer Bedeutung. Dass der Markt w├Ąchst, liegt daran, dass es in Deutschland immer mehr reiche Menschen gibt.ÔÇť Und so wollen auch gro├če Universalbanken wie die Deutsche Bank, die Commerzbank, und JP Morgan in der Verm├Âgensverwaltung in Deutschland zulegen.

International tut sich gerade auch etwas Ungew├Âhnliches: Anfang Mai hat ein ├ťbernahmeversuch in Spanien europaweit f├╝r Schlagzeilen gesorgt. Da hat die spanische Gro├čbank BBVA angek├╝ndigt, den Rivalen Banco Sabadell zu ├╝bernehmen.
Falls der Zusammenschluss gelingt, w├╝rde ein neuer Bankengigant mit einer Bilanzsumme von mehr als einer Billion Euro entstehen. Feindliche ├ťbernahmen sind jedoch ├Ąu├čerst selten im Bankensektor.

Manche Experten werten die j├╝ngsten ├ťbernahmeversuche als Zeichen, dass die Konsolidierung des Bankensektors in Europa nach Jahren der Ruhe wieder an Fahrt aufnimmt. Was an der These dran ist, welche Fusionen ├╝ber L├Ąndergrenzen hinweg noch m├Âglich sind und ob auch in Deutschland mehr Deals zu erwarten sind, h├Âren Sie in der aktuellen Folge von Handelsblatt Deals.

Mehr zum Thema

Moderiert von Nele Dohmen

Produziert von Marcel Joschko


Das exklusive Abo-Angebot f├╝r Sie als Handelsblatt Deals-H├Ârerin und H├Ârer: handelsblatt.com/mehrfusionen

Helfen Sie uns, unsere Podcasts weiter zu verbessern. Ihre Meinung ist uns wichtig: www.handelsblatt.com/meinungsumfrage