investments & exits – mit jan miczaika uber den geplanten bo

In der Rubrik “Investments & Exits” begrüßen wir heute Jan Miczaika, Partner bei HV Capital. Jan bespricht den geplanten Börsengang von Birkenstock und die Finanzierungsrunde von Tockenize.it.

Birkenstock plant Anfang Oktober den Börsengang in New York. Dabei wird das deutsche Unternehmen von Insidern auf 8 Milliarden US-Dollar oder mehr geschätzt. Dies liegt unter anderem an der Einordnung der Marke im Lifestyle- und Luxusegement. JP Morgan, Goldman Sachs und Morgan Stanley leiten die Transaktion. Weitere Investmentbanken wie etwa die Bank of America, Citi, Jefferies, sowie die Deutschen Bank und BNP Paribas aus Europa sind ebenfalls beteiligt. Birkenstock selbst gehört seit 2021 mehrheitlich der Private-Equity-Gesellschaft L Catterton.

📰 📢 Du möchtest alle aktuellen “Investments & Exits” News nicht nur hören, sondern auch lesen? Dann geht es hier zur Anmeldung für unseren Investment-Newsletter.

junge startups finqube, krautvision & cloopio

Eine neue Folge der Rubrik „Junge Startups” ist da! 🎉

Wir stellen heute wie jede Woche drei junge Startups vor, die nicht älter als drei Jahre alt sind und bislang Finanzierungen nicht über einer Million Euro erhalten haben.

Den Anfang macht Nico Hamann, CEO und Founder von Finqube. Das Berliner Startup hat mit finqube.io eine innovative Finanzplattform für Aktien, ETFs und Indizes entwickelt, welche komplexe Finanzdaten vereinfacht und jedem User ein Tool zur Verfügung stellt, mit dem Finanzkennzahlen verständlich werden sollen. Das Unternehmen quantifiziert täglich über 50.000 Aktien. Mit Hilfe eines iSqore-Rating-Modells ermöglicht Finqube ein umfassendes Bild über Bewertung, Wachstum, Profitabilität und die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens.

Als zweites sprechen wir mit Alexander Oettinger, Marketing- und PR-Koordinator von KrautVision. Das Startup aus Tübingen verbindet mit maßgeschneiderten AI-PoS Lösungen langjährige Erfahrungen von Einzelhändlern und Herstellern mit modernem technischem Know-how. Mit einer künstlichen Intelligenz im Lebensmittel-Einzelhandel hat das Unternehmen ein System entwickelt, welches mithilfe einer Kamera Obst und Gemüse erkennen kann. Das System ist komplett eigenständig und lässt sich an Selbstbedienungswaagen, Self-Check-Out-Kassen wie auch klassischen Kassensystemen integrieren. So kann die Einarbeitungszeit für PLU-Nummern entfallen sowie Fehlerquoten und die Kassierzeit verringert werden. Damit entstehen sowohl Vorteile für Mitarbeitende und die Warenwirtschaft als auch für ihre Kundinnen und Kunden.

Unser letzter Gast der heutigen Folge ist Jana Jacobs, Founder von Cloopio. Das Berliner Startup hat eine Buchungsplattform für Offsite-Pakete in Deutschland entwickelt. Über die hauseigene Plattform finden Unternehmen sorgfältig ausgewählte Offsite-Angebote. Jedes Paket besteht aus einer Übernachtung, Meeting-Räumen, Verpflegungsmöglichkeiten, Transfer und Aktivitäten. Das Qualitätsversprechen des Unternehmens begründet sich auch darin, dass das Cloopio-Team jede Unterkunft besucht und getestet hat.

​​📝 Euer Startup passt in unsere neue Rubrik? Dann bewerbt euch bei podcast@startupinsider.de ✍️.

junge startups translatly, neuralfinity & allo technology

Eine neue Folge der Rubrik „Junge Startups” ist da! 🎉

Wir stellen heute wie jede Woche drei junge Startups vor, die nicht älter als drei Jahre alt sind und bislang Finanzierungen nicht über einer Million Euro erhalten haben.

Den Anfang macht Hans von Westernhagen, CEO und Co-Founder von Translatly. Das Startup ermöglicht Menschen mit geringen Deutschkenntnissen einen gleichberechtigten Zugang zum Gesundheitswesen. Über die mobile Applikation werden Ärztinnen und Ärzte während des Behandlungsgespräches mit einer geeigneten Person aus dem Pool der Übersetzenden verbunden. Die medizinischen Einrichtungen können durch den Einsatz der Lösung ihre Prozesse für die Übersetzung von Behandlungsgesprächen effizienter gestalten und somit Kosten sparen.

Als zweites sprechen wir mit Felix Wölfer, Co-Founder von ink and. Ink and ist eine Plattform, die sich auf authentische Tattoo-Kunst spezialisiert hat und sowohl Tattoo-Künstlerinnen- und Künstlern als auch Liebhabern hochwertige Produkte anbietet. Über die Plattform können Nutzer neue Künstler, Studios und Tattoo-Stile entdecken, mehr über das Thema erfahren und neue Lieblingsstücke erwerben. Ink and schafft eine Bühne für Kunstschaffende um ihre Werke zu präsentieren und bietet ihnen zusätzliche Sichtbarkeit, neue Kunden und eine faire Beteiligung an den Verkäufen.

Unser letzter Gast der heutigen Folge ist Benedikt von Lewinski, CCO von allO Technology. Das Startup hat eine Lösung für lokale Restaurants entwickelt, mit der sie auf technologischer Ebene mit großen Unternehmen konkurrieren können. Zu dem All-in-One-Angebot gehören u.a. ein übersichtliches Kassensystem, eine digitale Verwaltung des Restaurants und die Infrastruktur, Online-Bestellungen mit bis zu 80% weniger Provisionen entgegenzunehmen. Zum Produktportfolio gehört außerdem die Möglichkeit, dass die Kundinnen und Kunden mit einem QR-Code am Tisch Bestellungen aufgeben und die Rechnung aufteilen können, um signifikant an Personaleinsatz und Zeit zu sparen.

​​📝 Euer Startup passt in unsere neue Rubrik? Dann bewerbt euch bei podcast@startupinsider.de ✍️.

folge 29: eine soziale grundung, die sich selbst uberflussig

Die fairTEiLBAR in Münster „ist ein Laden für gerettete Lebensmittel, und zwar für alle.“ Das sagt Mitgründerin Janis Matheja über ihr Geschäft – und gibt uns Einblicke in die Herausforderungen von nicht kalkulierbarem Angebot und Nachfrage, von Preisgestaltung nach dem Prinzip „Zahle, so viel du kannst“ und prekären Arbeitsplätzen. Fragt man die Gründerin nach ihrer großen Vision, sagt sie: „… dass es die fairTEiLBAR und ähnliche Angebote nicht mehr braucht“. Da gerade aber steigende Preise und die weltpolitische Lage ihr Angebot alles andere als obsolet werden lassen, weiß Janis Matheja oft nicht, womit sie zuerst beginnen soll – Lebensmittel bei den Partnern abholen, hinter der Kasse stehen, die Buchhaltung machen oder sich mit um den Ausbau der Manufaktur zu kümmern. Hier wird Basis-Kochwissen ebenso vermittelt wie Methoden zur Haltbarmachung von Lebensmitteln. Natürlich werden dabei auch direkt Lebensmittel aus der fairTEiLBAR verarbeitet – und so im Laden angeboten.

praxisbeispiel: gastro-digitalisierung von bestellung bis bezahlung | #gastronom

EXPERTENGESPRĂ„CH | POS steht fĂĽr Point Of Sale und ist ein neues Kassensystem in der Gastro. Vom Speisenkarte-Management bis zum bargeldlosen Bezahlen bietet das System allerhand praktische und vor allem digitale Features fĂĽr die Gastronomie. Doch was steckt da wirklich unter der Haube und welchen Mehrwert bietet eine Umstellung auf POS? Martijn Rozendaal ist mit Joel und Gastro-Digitalisierungs-Experte Volker im Talk. Der GrĂĽnder und Gastronom berichtet von seinen Erfahrungen mit dem System.

Du erfährst…

…wie POS-Systeme Abläufe in der Gastronomie digitalisieren

…wie Gründer Martijn in die Gastronomie eingestiegen ist

…welchen Mehrwert POS für Gastronomen bietet

…wie sich Eijsink von anderen POS-Systemen unterscheidet

…eine Übersicht über den Markt von Gastro-Kassensystemen steht

…mit welcher Technik POS-Systeme ausgestattet sind

…mit welchen Kosten man bei einer Umstellung auf POS rechnen muss

…wie sich Kassensysteme in Zukunft weiterentwickeln werden

Diese Episode dreht sich schwerpunktmäßig um GastroTech: Gemeinsam mit verschiedenen Expert:innen der METRO-Tochter Hospitality Digital spricht Joel regelmäßig über innovative Entwicklungen und Unternehmen in der Gastrobranche. Den Wissenshunger stillen dabei für gewöhnlich auch verschiedene Größen und Macher:innen aus erfolgreichen Gastronomiebetrieben.


||||| PERSONEN |||||

👤 Joel Kaczmarek, Geschäftsführer digital kompakt

👤 Volker Gläser, CEO HOSPITALITY.digital GmbH (Metro AG)

👤 Martijn Rozendaal, Co-founder Treatwell & Just Eat


||||| LINKS |||||

– Das Beispiel-POS aus der Folge heiĂźt Booq

– Das Unternehmen hinter der Software heiĂźt Eijsink

– Das Restaurant aus der Folge war die Malle MĂĽhle


||||| SPONSOREN |||||

🔥 Übersicht aller Sponsoren Diese Folge entstand in Partnerschaft mit Hospitality Digital


||||| KAPITEL |||||

(00:00:00) Vorstellung und EinfĂĽhrung ins Thema

(00:01:34) Martijns Vita

(00:09:10) Potenziale von POS

(00:13:38) Verschiedene POS Systeme

(00:18:03) Vorteile von Eijsink

(00:24:09) Ausstattung eines POS Systems

(00:31:58) Payment mit POS

(00:35:14) Optimierung mit BI


||||| WIR |||||

đź’› Mehr tolle Sachen von uns

👥 Wir von digital kompakt bemühen uns um die Verwendung einer geschlechtsneutralen Sprache. In Fällen, in denen dies nicht gelingt, gelten sämtliche Personenbezeichnungen für alle Geschlechter.