junge startups yakha, a2zebra & showzone

Eine neue Folge der Rubrik „Junge Startups” ist da! 🎉

Wir stellen heute wie jede Woche drei junge Startups vor, die nicht älter als drei Jahre alt sind und bislang Finanzierungen nicht über einer Million Euro erhalten haben.

Den Anfang macht Christina Greenidge, Co-Founder und Geschäftsführerin von Yakha. Das Startup findet, trainiert und platziert Quereinsteigende für IT‐Berufe. Dafür identifiziert das Unternehmen High-Potential-IT‐Talente, die über den klassischen Recruiting‐Prozess nicht gefunden werden können und bereitet diese auf ihren Einstieg in die IT‐Laufbahn vor. Dadurch bildet Yakha die Brücke zwischen Unternehmen mit einem Bedarf für IT‐Spezialistinnen und -Spezialisten sowie technikaffinen Menschen, die den Sprung in eine neue Karriere wagen möchten.

Als zweites sprechen wir mit Elisha Benner, Geschäftsführer von A2zebra. Das Startup nutzt haptische Lernspiele, um Bildung für Grundschulkinder zu digitalisieren. Die Grundlage dafür bilden die Montessori-Prinzipien, die Arbeit mit Lernpsychologinnen und -psychologen, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern sowie Kindern, um das bestmögliche Lernerlebnis zu kreieren. Das Unternehmen hat zuletzt mit TukToro eine einzigartige Mathe-Welt erschaffen, die Kinder begeistern soll und ihre mathematischen Fähigkeiten spielerisch und greifbar fördert.

Unser letzter Gast der heutigen Folge ist Simon Beyer, COO und Co-Founder von Showzone. Das Startup vereint mit einem einfachen, skalierbaren Ansatz die Kraft von Präsentationen mit künstlicher Intelligenz. Das Unternehmen bietet dafür eine holistische All-in-One App-Lösung für erfolgreiche Präsentationen an. Showzone arbeitet mit der ETH Zürich und dem ETH AI Center zusammen und bekommt von den Expertenclustern eine umfangreiche Unterstützung.

📝 Euer Startup passt in unsere neue Rubrik? Dann bewerbt euch bei podcast@startupinsider.de ✍️.

🚀📰Entdecke die neuesten Trends und Innovationen aus den verschiedensten Branchen! Abonniere unsere brandneuen Themen-Newsletter zu FinTech, ClimateTech, SpaceTech und KI, um keine wichtigen Informationen und fesselnden Neuigkeiten zu verpassen.

“selbststandigkeit ohne selbstaufgabe” mit marloes goke

📚 💡 In der 133. Folge von Startup Insider “read only” spricht Anna-Lena Kümpel mit Marloes Göke über das Buch “Selbstständigkeit ohne Selbstaufgabe​”.

Marloes Göke ist eine Unternehmensinhaberin und Businessmentorin. Ihre Karriere begann während ihres betriebswirtschaftlichen und psychologischen Studiums, als sie ein Praktikum in einer Unternehmensberatung in Bad Homburg absolvierte. Anschließend sammelte sie über neun Jahre Erfahrungen in einer Agentur für Brand Activation und erlangte ein fundiertes Verständnis für Projektmanagement und Führung. Marloes Göke betrachtet die Beratung nur als Mittel zum Zweck und fokussiert sich hauptsächlich auf die Ergebnisse. In ihren Vorträgen schätzt sie die Interaktion mit dem Publikum und teilt gerne Lösungsansätze, Denkimpulse und konkrete Antworten auf Fragen. Sowohl kleinere Zusammenkünfte wie Branchen- und Unternehmertreffen als auch große Bühnen auf Kongressen haben für sie ihren besonderen Reiz. Darüber hinaus ist Marloes Göke auch als Autorin aktiv. Während ihrer Zeit in der Agentur entdeckte sie ihre Freude am Schreiben von PR-Texten. Für ihr eigenes Unternehmen begann sie im Jahr 2015 Blogartikel zu verfassen, die sie bis heute fortsetzt. Später kamen Fachartikel hinzu und schließlich hat sie ihr erstes Buch mit dem Titel “Selbstständigkeit ohne Selbstaufgabe” veröffentlicht. Dieses Buch widmet sich den Herausforderungen, denen Selbstständige und Kleinunternehmende täglich gegenüberstehen. Marloes Göke zeigt Problematiken, mögliche Schwachstellen und eingefahrene Gewohnheiten auf. Sie führt die Lesenden durch eine Bestandsaufnahme, um ein besseres Verständnis für die eigene Situation zu erhalten. Gleichzeitig werden Strategien zur Steigerung der Kontrolle und Verbesserung der Selbstorganisation vorgestellt, um die Belastung zu reduzieren. Das Buch beleuchtet zudem Outsourcing und erläutert, wann und wie es sinnvoll ist, Aufgaben an andere zu delegieren. Zudem werden die notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten erläutert, die erforderlich sind, um ein Team erfolgreich zu führen. Die zentrale Hilfestellung des Buches besteht also darin, Wege aufzuzeigen, wie Selbstständige ihr Unternehmen erfolgreich mit ihrem persönlichen Leben vereinbaren können. Marloes Göke betont die Bedeutung, beides voranzubringen, ohne dabei die eigene Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation zu vernachlässigen.

Hier geht es zu unserer Podcastfolge mit Christina Lange zu dem Thema OKRs.

🎙 Du interessierst dich für alle spannenden News und Interviews aus der Startup-Szene? Hier geht es zu unserer Podcastsammlung.

#258 105mn fur mistral ai, mba alternative, konsens bei l

Pip war in Bielefeld. Wir sprechen und das Rekursionsproblem der AI, die 105m Finanzierung für ein AI Team (Mistral AI möchte OpenAI aus Europa Konkurrenz machen). Können Online Business Kurse einen MBA ersetzen? Wir diskutieren Pips Auftritt im Deffner und Zschäpitz Podcast. Google verkauft seinen Domain-Service an Squarespace. Pip testet den Peridot von Niantic. Von der AI erstellte Pitchdecks schneiden besser ab als menschliche. GoStudent bietet Unterricht im Metaverse an. Oracle Earnings.

Philipp Glöckler (https://www.linkedin.com/in/philippgloeckler/) und Philipp Klöckner (https://twitter.com/pip_net) sprechen heute über:
(00:00:00) Hinterland of Things
(00:03:30) Google verkauft an Squarespace
(00:05:55) Niantic Games 
(00:12:00) MBA für Lobbyismus 
(00:16:30) AI Pitch decks 
(00:20:00) Mistral AI Funding
(00:36:30) AI & Konsens 
(00:45:20) GoStudent VR
(00:58:25) Oracle Earnings
(01:05:00) Tesla & Twitter
(01:08:00) Diskussion zu DuZ 
(01:24:30) Verbot für russische Fonds

Shownotes:
Werbung: Hubspot hat gemeinsam mit LinkedIn einen neuen Report über die Zukunft des Marketings in Europa veröffentlicht. Den CMO Report kannst du ab sofort auf doppelgaenger.io/Hubspot herunterladen.

105m Funding für AI Startup https://www.ft.com/content/cf939ea4-d96c-4908-896a-48a74381f251
AI Pitchdecks: https://clarifycapital.com/the-future-of-investment-pitching
GoStudent VR: https://hello.gostudent.org/govr
Gazprom Militias: https://www.ft.com/content/4dd0aa0a-4b37-4082-8db0-0b969c539677
Twitter wird verklagt: https://on.ft.com/3Ji1Zfv
Schlechter Stil von Hugo Boss https://www.zeit.de/2023/26/hugo-boss-russland-ladenschliessungen-umsatz

Doppelgänger Tech Talk Podcast
Sheet https://doppelgaenger.io/sheet/
Disclaimer https://www.doppelgaenger.io/disclaimer/
Passionfroot Storefront www.passionfroot.xyz/doppelgaenger
Post Production by Jan Wagener https://www.linkedin.com/in/jan-wagener-49270018b/
Aktuelle Doppelgänger Werbepartner https://lollipod.de/sn/doppelgaenger-werbung

behind the festival mit philipp westermeyer | omr-festival-s

Shownotes

Trommelwirbel, bitte! Denn wir feiern nicht nur die 200. Folge Digitale Vorreiter:innen, sondern auch ein weiteres erfolgreiches OMR Festival.
Und wer darf in so einer Special Folge nicht fehlen? Richtig, Philipp Westermeyer höchstpersönlich. Mit über 70.000 Besucher:innen, über 800 Speaker:innen auf 6 Bühnen, mehr als 1.000 Aussteller:innen und Liveacts, wie Macklemore oder badmómzjay, hat das OMR Festival auch dieses Jahr wieder die Digitalbranche in Hamburg willkommen geheißen.

In der Jubiläumsfolge lassen Host Christoph Burseg und Philipp Westermeyer das Festival nicht nur Revue passieren, sondern werfen direkt ein Blick auf das nächste Jahr. Was waren die größten Takeaways und spannendsten Vorträge? Wie geht man am besten mit Feedback um? Wie bereitet sich Philipp eigentlich auf seine Keynote vor? Und warum ist es Gold wert, auf der Bühne auch mal Stille auszuhalten?

Philipp Westermeyer auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/philipp-westermeyer-omr/

Link zu OMR: https://omr.com/de/

Christoph auf LinkedIn: www.linkedin.com/in/christophburseg

Kontaktiere uns über Instagram: www.instagram.com/vodafonebusinessde/