small is the new big – embracing efficiency in the age of ai

In this episode of the Startup Therapy Podcast, hosts Ryan Rutan and Wil Schroter discuss the evolution of startups from the emphasis on scaling and headcount to prioritizing efficiency and output, largely due to advancements in AI. The challenges of the past, such as massive payrolls, investor dependency, and expensive infrastructures highlighting the opportunities AI technologies present for startups. 

The conversation covers the changing landscape where small operations can achieve significant impact without the traditional costs, through examples like remote work, AI-driven efficiencies, and low-cost internet companies. They advocate for a shift in mindset where success isn’t measured by headcount or office size, but by the value created with minimal resources. 

Sign up for the Startups Newsletter
https://www.startups.com/newsletter

Resources:
Startup Therapy Podcast 
https://www.startups.com/community/startup-therapy
Website
https://www.startups.com/begin
LinkedIn 
https://www.linkedin.com/company/startups-co/

Join our Network of Top Founders 
Wil Schroter
https://www.linkedin.com/in/wilschroter/
Ryan Rutan
https://www.linkedin.com/in/ryan-rutan/

What to Listen For
00:00 The Evolution of Startups: From Headcount to Efficiency
01:29 AI and the Future of Work: A New Paradigm
05:14 The Unprecedented Scale and Speed of AI Adoption
07:14 AI’s Impact on Staffing and Efficiency
09:39 The Ethical Debate: AI and Job Creation vs. Job Displacement
13:17 AI’s Role in Democratizing Entrepreneurship
16:00 Historical Shifts in Startup Dynamics: From Match.com to AI
18:41 The Evolution of Startup Funding
19:33 The Dramatic Shift in Startup Economics
20:42 The Rise of Bootstrapping and Ownership Retention
21:24 Case Study: Plenty of Fish’s Revolutionary Approach
24:32 The Future of Startup Costs and Ownership
31:55 Embracing Efficiency and Impact in Startups
33:48 A New Era of Startup Valuation and Efficiency

future of work: why remote and hybrid are here to stay

It’s Part 2 of our Future of Work series. Kara and Scott chat with Stanford economics professor and the “Guru of Remote Work,” Nick Bloom. Bloom explains why he thinks flexible work has been good for both employees and companies, and why he believes it will increase in the coming years. He also shares a few predictions.

Follow Nick at @I_Am_NickBloom
Follow us on Instagram and Threads at @pivotpodcastofficial.
Follow us on TikTok at @pivotpodcast.
Send us your questions by calling us at 855-51-PIVOT, or at nymag.com/pivot.
Learn more about your ad choices. Visit podcastchoices.com/adchoices

#90 kunstliche intelligenz mit miriam meckel i vier-tage-woc

Shownotes

Bielefeld, Paris, Berlin: Während Verena Ausflüge zu einem überdimensionalen Startup-Campus und zurück in ihre Kindheit unternimmt, gönnt sich Lea nach dreiwöchiger Bettruhe erstmal eine Spa-Auszeit am Strand, um die Batterien wieder aufzuladen. Das ist auch dringend nötig, denn anders als geplant nehmen die ehrenamtlichen Verpflichtungen wieder volle Fahrt auf. Das Startup-Ökosystem will schließlich unterstützt werden.

Rund ums Thema Startups ist ein Faktor von ganz besonderer Bedeutung: künstliche Intelligenz. Und um die geht es im heutigen Deep Dive. Zu Gast ist dafür Prof. Dr. Miriam Meckel, Direktorin des Instituts für Medien und Kommunikationsmanagement an der Universität Sankt Gallen. Ihr gerade erst erschienenes Buch dreht sich darum, wie KI unsere Welt verändern kann – und welche Vorteile das hat. Genau das ist auch heute Gesprächsthema: Wie können Unternehmen KI nutzen, um ressourcenoptimiert zu arbeiten? Wird KI dazu führen, dass wir weniger arbeiten ohne Produktivität einzubüßen? Welche Gefahren gehen mit den Veränderungen einher? Und auf welche zukünftigen Innovationen können wir uns freuen?

Bevor Verena stolz die Buch-Empfehlungen für Gründer*innen aus ihrem Newsletter preisgibt, sprechen die beiden in „Was bewegt uns?“ über zwei Dinge, die die Arbeitswelt momentan umtreiben, für die aber noch niemand die einzig optimale Lösung gefunden hat: Home Office und die Vier-Tage-Woche. Wann macht Remote Work Sinn? Kann die Produktivität langfristig so aufrechterhalten bleiben, dass sie einen kompletten Arbeitstag kompensiert? Wo stößt das Konzept an seine Grenzen – und wann sollten diese trotzdem überschritten werden?

00:00:35 Im “Catchup” geht es um die Geburtstagsfeier von Verenas Vater und ihren Besuch bei der Station F in Paris, Leas Spa-Hotel-Aufenthalt am Strand und ihren ehrenamtlichen Einsatz.
00:12:43 Im “Deep dive” sprechen die beiden mit Miriam Meckel über künstliche Intelligenz und welche Vorteile die Innovationen in der Praxis bedeutet.
00:39:44 Bei “Was bewegt uns” diskutieren Lea und Verena über die Themen Home Office bzw. Remote Work und die Vier-Tage-Woche.
00:49:15 In unserer Kategorie “Empfehlung der Woche” erzählt Verena von den top 5 Büchern für Gründer*innen.
Und das letzte Wort hat heute Verena.

Hier könnt ihr euch zu Verenas Newsletter anmelden
Hier findet ihr unsere aktuellen Werbepartner
Hier könnt ihr das Fast & Curious Fragespiel kaufen
Du möchtest in „Fast & Curious“ werben? Dann hier entlang!